Plastikteile: Da haben wir den Salat

Popp Feinkost ruft Fleisch- und Feinkostsalate zurück

Die Firma Popp Feinkost GmbH ruft vorbeugend diverse Feinkostsalate zurück. Es wird vermutet, dass sich darin vereinzelt Kunststofffremdkörper befinden.

Datum:
Fleischsalat Rückruf

In Fleischsalaten von Popp Feinkost können sich Plastikteile befinden.

Feinkostsalate-Hersteller Popp Feinkost GmbH ruft einige seiner Salate zurück. In den Produkten könnten sich Kunststoffteile befinden, die im schlimmsten Fall Verletzungen im Mund und Rachenbereich verursachen. Die Firma befürchtet, die Kunststofffremdkörper könnten über die Rohware Paprika in die Salate gekommen sein. Unter den betroffenen Produkten befinden sich vier Feinkostsalate aus der Bedienungstheke und sechs fertig verpackte Salate, die der Hersteller und die Verkaufsstellen bereits aus dem Handel genommen haben.

Betroffene Feinkostsalate aus der Bedienungstheke:

  • Popp Teufelsalat 1 kg (MHD 29.11.2017 und 06.12.2017) – ab Kaufdatum: 16.10.2017
  • Popp Hirtensalat 1 kg (MHD 18.11.2017 und 25.11.2017) – ab Kaufdatum: 25.10.2017
  • Bruckmann Nudelsalat 2 kg (MHD 28.11.2017, 06.12.2017 und 13-12-2017) – ab Kaufdatum: 16.10.2017
  • Popp Broccolisalat 1 kg (MHD 27.11.2017, 04.12.2017 und 08.12.2017) – ab Kaufdatum: 16.10.2017
Verkaufsstellen der Feinkostsalate sind: Citti, Dohle (Hitmärkte), Edeka, Famila, Globus, Rewe, Kaes (V Märkte), Selgros, Sky Märkte.

Betroffene, fertig verpackte Feinkostsalate:

  • Budapester Salat „GUT&GÜNSTIG“ 200 g – MHD: 20.11.2017, 25.11.2017, 27.11.2017
  • Budapester Salat „EDEKA“ 200 g – MHD: 19.11.2017, 21.11.2017, 26.11.2017, 27.11.2017, 28.11.2017, 02.12.2017
  • Budapester Salat „Gutfleisch“ 200 g – MHD: 18.11.2017, 25.11.2017, 02.12.2017
  • Delikatess Thunfisch Salat „GUT&GÜNSTIG“ 200 g – MHD: 20.11.2017, 27.11.2017
  • Küstengold Paprika-Fleischsalat 200 g – MHD: 18.11.2017, 23.11.2017, 25.11.2017, 29.11.2017
  • Popp Hirtensalat 300 g – MHD: 18.11.2017, 25.11.2017

Problemlose Erstattung

Die oben genannte Produkte können Sie bei Ihrer Einkaufsstätte ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben und erhalten den Kaufpreis erstattet. Produkte mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten sind laut Hersteller nicht betroffen.
Sabine Stanek

von

Von den leckersten Rezepten bis hin zu den praktischsten Gerätschaften – auf eKitchen berichte ich vom neusten Zubehör sowie von jeder Menge Tipps und Tricks rund um die Küche.