Ende des Eistees

Nestea: So gibt es den beliebten Eistee bald nicht mehr

Nestea ist eine der beliebtesten Eisteemarken. Jetzt soll sich bei dem Getränk aber alles ändern. Wirklich alles.

Datum:
Nestea

So sieht es bald nicht mehr aus: Nestea im neuen Design.

Nestea ist neben Pfanner, Lipton Ice und Volvic Tea die beliebteste Eisteemarke. Besonders die klassischen Varianten mit Zitronen- und Pfirsichgeschmack verkaufen sich gut. Trotzdem stehen große Veränderungen bei der Marke an. Denn von dem Getränk, wie es jetzt noch in den Supermarktregalen steht, bleibt künftig nicht mehr viel übrig. Schon bald ändern sich alle grundlegenden Merkmale der Eisteemarke. Grundlegend neue Rezepturen und Zutaten verändern den Geschmack des Tees. Die bisher rundlich verspielten Flaschen bekommen eine sportlichere Form – und auch das Logo ist neu. Die liebgewonnene Variante wird jetzt nach und nach aus den Kühlregalen und Getränkeabteilungen verschwinden. Wenn Sie kein Risiko eingehen möchten, sollten Sie sich also einen kleinen Vorrat anlegen – solange das noch möglich ist.

Nestea Eistee: Das ist alles neu

Nestea

So sieht das neue Nestea aus.

Nestea gibt es künftig in zwei Kategorien: Schwarzer Tee und Grüner Tee. Tatsächlich ist es echter Tee: zum Einsatz kommen nach Herstellerangaben Teeblätter aus nachhaltigem Anbau aus dem indischen Nilgiri – zumindest Extrakte. Für den Anfang gibt es in den zwei Kategorien jeweils zwei Geschmacksrichtungen. Nestea mit schwarzem Tee bleibt – trotz neuer Rezeptur – klassisch:
  • Nestea Lemon mit Zitronengeschmack
  • Nestea Peach mit Pfirsichgeschmack
Bei den neuen, grünen Varianten setzt der Hersteller auf frische Geschmacksrichtungen.
  • Nestea Lime & Mint mit Limetten- & Minzgeschmack
  • Nestea Raspberry mit Himbeergeschmack
Bei den Inhaltsstoffen gibt es ebenfalls dramatische Veränderungen: Damit die Kalorienzahl nicht deutlich über 20 Kilokalorien pro 100 Milliliter kommt, finden sich sowohl regulärer Zucker als auch die süßende Pflanze Stevia in den Tees wieder. Schade: Echte Fruchtsäfte sind nicht dabei, der Geschmack kommt durch natürliche Aromen.

Das steckt im neuen Nestea

Im Detail liest sich die Zutatenliste nicht sehr anders als die anderer Eistees. Am Beispiel von der Geschmacksrichtung Lemon sieht das so aus:
  • Zutaten Nestea Lemon: Wasser, Zucker, Säuerungsmittel: Citronensäure, Tee-Extrakt (0,1 %), natürliches Zitronenaroma mit anderen natürlichen Aromen, Süßungsmittel: Steviolglycoside.

Nestea: Nährwertangaben per 100 ml

Kalorien

20 kcal

Fett

0 g

Kohlenhydrate (davon Zucker)

4,8 g (4,7 g)

Ballaststoffe

0 g

Eiweiß

0 g

Salz

0 g

Warum muss sich bei Nestea alles verändern?

Davon abgesehen, dass die Optik von Nestea nicht mehr die zeitgemäßeste war, hat sich auch hinter den Kulissen einiges geändert. So war das Getränk ursprünglich eine Kooperation der Coca-Cola Company und Nestlé. Die Partnerschaft wurde nun aber beendet. Während sich die Coca-Cola Company jetzt auf ihre eigene Eistee-Marke Fuzetea konzentriert, hat sich die Krombacher Brauerei die Vermarktungsrechte des beliebten Eistees in Deutschland und Österreich gesichert. Es bleibt abzuwarten, wie sich die beiden Marken gegen Lipton & Co. zukünftig schlagen.
Erik J. Schulze

von

Fast Food und gesunde Ernährung sind nicht miteinander vereinbar? Mit etwas Kreativität und den richtigen Gadgets können auch Freunde der schnellen Küche mit einem guten Gefühl im Bauch zuschlagen.