Produktneuheiten im Herbst

IFA 2017: Das sind die kommenden Küchen-Highlights

Wenn es um neue Küchen-Gadgets geht, ist die Internationale Funkausstellung in Berlin DER Anlaufpunkt für Industrievertreter, Medien und Konsumenten gleichermaßen. Wir zeigen, auf welche Highlights Sie sich freuen dürfen!

Datum:
IFA in Berlin

Bald ist es wieder so weit: Die Internationale Funkausstellung in Berlin startet im September.

Es geht wieder los: die Internationale Funkausstellung öffnet vom ersten bis zum sechsten September unter dem Berliner Funkturm ihre Tore. Schon jetzt präsentierten über 25 Hersteller Produktneuheiten in der Hauptstadt – neben Fernseher-Enthusiasten und Smarthome-Fans freuen sich auch Hobby-Köche! Von Premium-Kühlschränken mit wechselbaren Designs bishin zu praktischen Mini-Helfern: Wer seine Küche mit modernen Geräten und praktischen Utensilien aufwerten möchte, ist bei der IFA in diesem Jahr definitiv richtig! Denn das vernetzte Leben und das sogenannte „Internet of Things” macht auch vor dem Kochen nicht halt. Längst gehören Smartphone-Integration und die Steuerung über das Internet zum guten Ton. Hier finden Sie heraus, was die einzelnen Hersteller planen!

Miele: Premium und bessere Mittelklasse

Der deutsche Hersteller Miele zeigt sich ambitioniert. Man verzeichne weltweites Wachstum, das wolle man dank einer „dualen Strategie” noch weiter ausbauen. Im Klartext bedeutet das: Herausragende Elemente, die bisher nur für den Premiummarkt verfügbar waren, kommen künftig auch bei aufgewerteten Mittelklassegeräten zum Einsatz. Diese Philosophie drückt sich auch optisch aus. Das zeigt sich in neuen Kaffeevollautomaten im bunten Design oder modernen Kochfeldern mit integrierten Dunstabzugselementen. Für die IFA selbst hebt sich das Traditionsunternehmen aber eine Überraschung auf: Man wolle dort den größten technischen Sprung im Bereich der Kochfelder seit der Einführung der Induktion präsentieren. Hier darf man also auf jeden Fall gespannt sein.

WMF: Küchenminis für jeden Geschmack

Küchenminis

Zuwachs bei den WMF Küchenminis: Vom Dörrgerät bis zum halbautomatischen Kräutertopf ist alles mit dabei.

WMF ist für hochwertige, metallene Haushaltsgegenstände bekannt. Mit einer neuen Generation der WMF Küchenminis präsentiert das Unternehmen kleine Haushaltshelfer im hochwertigen Design. Neu im Sortiment: Toaster, Zerkleinerer, Reiskocher oder Kaffeemaschinen im typischen WMF-Look. Ein Kräutertopf mit automatischem Bewässerungssystem ist ebenfalls mit dabei. Ein Dörrautomat mit verschiedenen Einsätzen erlaubt das Anfertigen eigener Müsliriegel-Kreationen oder getrockneter Gemüsechips. Vor Ort waren die getesteten Chips etwas pappig – wie gut das Gerät also tatsächlich funktioniert, bleibt abzuwarten.
Comfort Lift

Das Be- und Entladen der Spülmaschine gestaltet sich mit Comfort Lift deutlich entspannter.

AEG: Updates bekannter Klassiker

Niemand räumt gern Spülmaschinen ein oder aus. AEG macht diesen Prozess dank der anhebbaren unteren Schublade etwas leichter. AEG präsentiert auf der IFA deshalb gleich zahlreiche neue Modelle mit der „Comfort Lift”-Technologie. Die Energieeffizienzklasse A+++ steht dabei im Vordergrund, vorbei die Zeiten, als Küchengeräte riesen Stromfresser waren. Gleichzeitig will AEG bewährten Produktkategorien neues Leben einhauchen. Auf der IFA präsentieren Sie den Dampfgarer ProBlack mit TFT-Bildschirm und einer integrierten Rezeptdatenbank. Damit setze man eine bewährte Reihe fort: Schon seit den 70ern stellt AEG Dampfgarer in verschiedenen Formen und für verschiedene Zielgruppen her.

Tefal: OptiGrill noch smarter

OptiGrill Smart

Tefal spendiert seinem beliebten OptiGrill schlaue Funktionen. Der OptiGrill Smart soll sich dank Smartphone immer weiterentwickeln.

Schon bestehende OptiGrills sind mit ihren zahlreichen Programmen vielseitig ohne Ende. Nun präsentierte Tefal eine noch intelligentere Version ihres beliebten, multifunktionalen Grillgeräts. Mithilfe von Smartphones oder Tablets soll sich der neue OptiGrill Smart immer weiterentwickeln. Neue Funktionen und Modi lassen sich über das Netz einfach updaten. Dass das Gerät mit entsprechenden Rezepten, Tipps und Tricks daherkommt, erklärt sich bei einem Küchenprodukt mit „Smart” im Namen wahrscheinlich von allein. In der Bildergalerie sehen Sie noch einmal, welche Features schon den älteren OptiGrill XL auszeichnen.

Galerie: Tefal Optigrill XL: Der intelligente Tischgrill

LG Neochef

Gleichmäßiges Aufwärmern in der Mikrowelle ist mit dem LG Neochef bald kein Wunschtraum mehr.

LG: Moderne Mikrowellentechnologie

LG präsentiert auf der IFA natürlich vorwiegend ihre markanten OLED-TVs. Aber auch im Kitchen-Bereich will das Unternehmen mit Innovation glänzen. Technik-Fans dürfen sich – neben zum Teil bereits angekündigten Produkten aus der LG Signature-Reihe – auch auf eine neue Generation von Mikrowellen freuen. Dank einem Invertmotor im LG Neochef und einer präzisen Leistungssteuerung sollen sich Lebensmittel in der Mikrowelle so gleichmäßig erwärmen, wie noch nie. Hohe Temperaturunterschiede durch eine ungleichmäßige Verteilung der Wellen gehören somit der Vergangenheit heit.

Bosch: Trickle-Down in die Mittelklasse

Bosch prognostiziert eine Verschmelzung der Lebensräume. Die bewussten Unterschiede zwischen Wohnen und Kochen würden demnach zunehmend verschwinden. Deshalb setzt Bosch auf ein einheitleiches Design mit prägnanten, optischen Elementen. Künftige Produkte sollen ineffiziente Aufgaben des Alltags abnehmen und dabei auch nur attraktiv aussehen. Damit diese Philosophie in weitere Haushalte kommt, plant das Unternehmen, bisherige Premiumfunktionen und Designs auch im Mittelklassesegment anzubieten. So könne jeder ohne immensen Kostenaufwand seine persönliche „Haushaltspersönlichkeit” entwickeln. Dazu zählen auch austauschbare Designplatten für den Kühlschrank – Individualität steht hier weit oben auf der Prioritätenliste. Ein technisches Gadget soll man auf der IFA ausprobieren dürfen: Welche Daten der handliche Scanner Bosch X-Spect genau erfasst, bleibt bis zum Messe-Event ein Geheimnis.

Smarte Küchengeräte

Erik J. Schulze

von

Fast Food und gesunde Ernährung sind nicht miteinander vereinbar? Mit etwas Kreativität und den richtigen Gadgets können auch Freunde der schnellen Küche mit einem guten Gefühl im Bauch zuschlagen.