Herbstliche Kürbismahlzeit

Rezept-Tipp: Kürbissuppe aus dem Thermomix

Was gibt es schöneres, als im Herbst eine warme Kürbissuppe zu genießen? Kaum etwas, weswegen Ihnen eKitchen zwei leckere und gesunde Rezepte für Kürbissuppe im Thermomix zusammengestellt hat.

Datum:
Kürbissuppe aus dem Thermomix

Der Herbst kann gerne kommen: Mit unseren beiden Rezepten für Kürbissuppe wird die Jahreszeit zum reinen Gaumenschmaus.

Der Herbst bringt nicht nur Wind, sondern auch den Kürbis. Aus dem leckeren Gemüse lässt sich wunderbar eine herrliche Suppe zaubern. Bereiten Sie die Suppe mit dem Pürierstab zu, kann's dauern und einige Spritzer geben – mit dem Thermomix geht's deutlich komfortabler. Damit Sie für die nächste Kürbissaison gewappnet sind, hat eKitchen zwei schmackhafte Rezepte für Sie vorbereitet. Da kann der Herbst kommen!

Klassische Kürbissuppe

Variationen der Kürbissuppe gibt es reichlich – immerhin sind Geschmäcker ja mindestens genauso zahlreich. Ein beliebter Kürbis für Suppe ist der Hokkaidokürbis: Bei diesem ist, im Gegensatz zu seiner Verwandtschaft, auch die Schale nach dem Kochen essbar. Damit sparen Sie sich einen sehr aufwendigen Arbeitsschritt. Auch im folgenden Rezept steckt der Hokkaidokürbis.

Zutaten für 4 Portionen

1

Hokkaidokürbis/se

1

Zwiebel/n

1

Knoblauchzehe/n

2

Karotte/n

Petersilie nach Geschmack

2

Esslöffel

Öl

1

Liter

heiße Gemüsebrühe

1

Becher

Sahne

Salz

Pfeffer

etwas geriebene Muskatnuss

Zubereitung

Schneiden Sie im ersten Schritt die Zwiebel in vier Teile und geben diese dann, zusammen mit der Knoblauchzehe, in den Thermomix. Zerkleinern Sie beide Zutaten in der Küchenmaschine für 5 Sekunden auf Stufe 5. Nun schneiden Sie die Karotten in Stücke und geben diese, zusammen mit der Petersilie, ebenfalls in den Mixtopf. Nochmals schneiden lassen, dieses Mal für 3 Sekunden auf Stufe 5. Danach geben Sie das Öl hinein und lassen die Mischung für 3 Minuten auf Stufe 1 bei 100 Grad dünsten.
Anschließend kommt der Kürbis hinzu, den Sie zuvor in Stücke schneiden. Achten Sie bei der Vorbereitung darauf, dass Sie die Kürbiskerne und die faserigen Bestandteile restlos entfernen. Nochmals das Ganze für 3 Minuten auf Stufe 1 bei 100 Grad dünsten lassen. Im nächsten Schritt lassen Sie den Thermomix die Mischung 15 Minuten bei 80 Grad auf Stufe 1 pürieren, danach auf der Stufe 10 nochmal für 30 Sekunden, damit auch wirklich keine Stücke mehr übrig bleiben.

Schmackhafte Alternative: Kürbiscremesuppe

Auch für dieses Rezept können Sie Hokkaidokürbis verwenden. Durch die Zugabe einiger weiterer leckerer Zutaten wird die Suppe noch um einiges cremiger. Innerhalb von kaum mehr als einer halben Stunde haben Sie dieses schmackhafte Gericht zubereitet.

Zutaten für 4 Portionen

1

Stück/e

Ingwer (je etwa daumengroß)

2

Knoblauchzehe/n

1

Schalotte/n

3

frische Korianderpflanze/n

50

ml

Olivenöl

140

Gramm

geschälte Kartoffeln

500

Gramm

Kürbisfleisch

1

Stange/n

Zitronengras

2

Blatt/Blätter

Kaffirlimette

150

ml

Kokosmilch

Salz

Zubereitung

Schneiden Sie den ganzen Kürbis zunächst in zwei Hälften. Nehmen Sie sich einen Löffel, und entfernen Sie damit sowohl die Kerne als auch die faserigen Teile. Anschließend schneiden Sie den Kürbis in kleinere Stücke, damit er sich für den Mixtopf des Thermomix eignet.
Schälen Sie danach die rohen Kartoffeln und schneiden auch diese in passende Stücke. Legen Sie beide Zutaten erst einmal zur Seite. Als nächstes schälen Sie Ingwer, Knoblauchzehen und Schalotten und geben diese in den Mixtopf. Lassen Sie den Thermomix die Zutaten für 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern.
Jetzt kommen das Kürbisfleisch und die Kartoffeln hinzu: Geben Sie diese ebenfalls in den Topf, zusammen mit dem Olivenöl und der Hälfte des Korianders. Lassen Sie alles für 15 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern und anschließend bei 100 Grad auf Stufe 2 für 3 Minuten dünsten.
Nun fügen Sie die Gemüsebrühe hinzu. Schneiden Sie das Zitronengras in feine Scheiben, pressen Sie eine Limette für den Saft aus, und geben Sie alles zusammen mit den Kaffirlimettenblättern und reichlich Salz in den Topf. Hinweis für das Zitronengras: Brauchbar für die Suppe ist nur der Teil des Grases, in dem eine rote Farbe zu erkennen ist. Den Rest können Sie weglassen.
Kochen Sie nun das Gericht auf Stufe 1 bei 100 Grad für 20 Minuten. Entfernen Sie die Kaffirlimettenblätter wieder aus der Suppe, und geben Sie dafür die Kokosmilch und den Saft einer halben Limette hinzu. Im letzten Schritt lassen Sie Ihre Küchenmaschine nochmals alles auf Stufe 10 für 10 Sekunden mixen. Nun ist Ihre Kürbiscremesuppe fertig. Wenn Sie wollen, können Sie Ihr Gericht noch mit dem restlichen Koriander garnieren.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.