Mamma mia!

Gesund und lecker: Italienischer Bohneneintopf mit grünem Gemüse

Gemüse ist gesund, und grünes Gemüse bekanntlich ganz besonders. Mit diesem Rezept bereiten Sie einen italienischen Bohneneintopf zu, der köstlich schmeckt und Sie obendrein mit vielen positiven Nährstoffen versorgt.

Datum:
Italienischer Bohneneintopf

Grün und gesund: Dieser leckere Gemüseeintopf steckt voller positiver Nährstoffe.

Eigenartig sieht er aus, dieser Gemüseeintopf: im wahrsten Sinne des Wortes lauter Grünzeug auf einem Teller. Doch, wie wir alle wissen, Gemüse ist gesund! Und wenn es gleichzeitig so lecker schmeckt, tut es uns sogar doppelt gut. Mit diesem Rezept für die Küchenmaschine ist die Zubereitung des Gerichts ein Kinderspiel. eKitchen wünscht viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit!

Zutaten für 6 Portionen

350

Gramm

frische oder gefrorene dicke Bohnen

2

Esslöffel

natives Olivenöl Extra

1

kleine weiße Zwiebel/n, geschält und fein gehackt

1

Stange/n

Lauch, gewaschen und in feine Scheiben geschnitten

1

Bund/e

Spargel

400

ml

Hühnerbrühe, vorzugsweise Bio

4

Scheiben

Schinken

200

Gramm

Spinat

350

Gramm

frische oder gefrorene Erbsen

4

Artischocken im Glas, geviertelt

1

Bund/e

frische Minze

1

Zitrone/n, davon die Schale

Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Entfernen Sie zunächst den Rührarm aus der Küchenmaschine. Gießen Sie 2,5 Liter Wasser hinein und stellen die Temperatur auf 250 Grad. Setzen Sie, sobald das Wasser kocht, den Nudeleinsatz in den Topf ein und geben die dicken Bohnen für 1 Minute hinzu. Heben Sie nach Ablauf der Zeit den Nudeleinsatz vorsichtig heraus, gießen Sie die Bohnen ab und geben sie in eine Schüssel mit kaltem Wasser. Erneut abgießen und beiseite stellen.
Leeren Sie anschließend den Topf der Küchenmaschine und wischen Sie ihn aus. Setzen Sie den Rührarm ein und stellen Sie die Temperatur auf 130 Grad. Geben Sie, sobald der Topf heiß ist, Olivenöl, Zwiebel und Lauch hinzu. Kochen Sie das Gemüse bei geschlossenem Deckel für 15 Minuten, sodass es gar wird, sich aber nicht verfärbt. Brechen Sie in der Zwischenzeit die hölzernen Enden des Spargels ab. Schneiden Sie die Stangen bis zum Spitzenansatz in feine Scheiben und geben Sie die Spitzen als Ganzes hinzu.
Gießen Sie die Brühe in den Topf und lassen sie aufkochen. Legen Sie dann den Schinken hinein und stellen den Zeitschalter auf 5 Minuten. Geben Sie Spinat und Spargel in den Topf, schließen den Deckel und lassen das Ganze weitere 5 Minuten kochen. Bohnen, Erbsen und Artischocken hinzufügen und alles zusammen für weitere 3 Minuten aufkochen lassen. Hacken Sie in der Zwischenzeit die Minzeblätter in grobe Stücke.
Nach Ablauf der Zeit sollte alles fertig geschmort sein. Schalten Sie also die Küchenmaschine aus und nehmen Sie den Rührarm vorsichtig ab. Schmecken Sie das Gemüse zum Schluss mit Salz und Pfeffer ab und rühren den Großteil der gehackten Minze ein. Verteilen Sie die Portionen, streuen die restliche Minze und die Zitronenschale darüber und beträufeln die Teller mit etwas nativem Olivenöl Extra.
Mit freundlicher Unterstützung von Philips

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.