Warm und kalt

Außergewöhnlich lecker: Cranberry-Quinoa mit Minzjoghurt

In diesem Rezept zaubern Sie aus den nussigen Inka-Körnern ein außergewöhnliches Gericht. Basis dazu bilden fruchtige Cranberrys und knackiges Gemüse; dazu gibt es frischen Minzjoghurt. Guten Appetit!

Datum:
Cranberry-Quinoa mit Minzjoghurt

Gekonnt kombiniert: Die milde Quinoa verbindet die fruchtigen Cranberrys mit dem würzigen Gemüse.

Quinoa ist ein nährstoffreiches Lebensmittel, das in der Küche vielfältig eingesetzt werden kann. In diesem Rezept bereiten Sie aus den nussigen Körnern eine interessante Pfanne aus Cranberrys und Gemüse zu. Durch seinen milden Geschmack federt der Inkareis die gegensätzlichen Aromen ab, und verbindet sie zu einem außergewöhnlichen Genuss. Als Zugabe gibt es einen selbstgemachten Minzjoghurt. Neugierig geworden? Dann probieren Sie es doch einfach einmal aus.

Zutaten für 4 Portionen

2

rote Zwiebel/n

350

Gramm

Möhren

1

rote Chilischote/n

60

Gramm

Mandeln

3

Kardamomkapsel/n

1

Teelöffel

Kreuzkümmel

150

Gramm

Quinoa

40

Gramm

Butter

1

Teelöffel

Zimtpulver

70

Gramm

getrocknete Cranberrys

100

ml

Orangensaft, frisch gepresst

etwas Salz

250

Gramm

griechischer Joghurt (10% Fett)

5

Esslöffel

Minze, gehackt

Zubereitung

Schälen Sie zunächst Zwiebeln und Möhren. Schneiden Sie die Zwiebeln in feine Spalten, die Möhren in dünne Scheiben. Halbieren Sie dann die Chilischote längs, entkernen und waschen Sie sie. Hacken Sie sie dann grob gemeinsam mit den Mandeln. Nehmen Sie anschließend die Kardamomkapseln und zerstoßen Sie diese zunächst nur grob mit einem Mörser, um die Samenschalen zu entfernen. Geben Sie dann den Kreuzkümmel zu den Kardamomsamen in den Mörser, und zerstoßen Sie alles fein. Geben Sie die Quinoakörner in ein Sieb, und waschen Sie sie mit heißem Wasser.
Couscous, Quinoa & Co. Liebe auf den ersten Biss

Dieses und weitere Rezept/e finden Sie in Diane Dittmers „Couscous, Quinoa & Co.: Liebe auf den ersten Biss“.

Erhitzen Sie nun die Butter in einem Topf oder einer Pfanne, und braten Sie Zwiebelwürfel und Möhren kurz darin an. Fügen Sie dann Chili, die Kardamom-Kreuzkümmel-Mischung und Zimtpulver hinzu, und dünsten Sie sie kurz mit. Geben Sie anschließend Quinoa und Cranberrys dazu, und löschen Sie alles mit Orangensaft und 300 Milliliter Wasser ab. Würzen Sie das Ganze mit Salz, und lassen Sie es zugedeckt bei mittlerer Hitze circa 20 Minuten köcheln.
Nehmen Sie schließlich den Topf von der Herdplatte, und lassen Sie die Cranberry-Quinoa noch 5 Minuten ohne Hitzezufuhr ausquellen. Verrühren Sie in der Zwischenzeit den Joghurt mit der gehackten Minze, und würzen Sie ihn mit Salz. Servieren Sie den kühlen Minzejoghurt zur warmen Cranberry-Quinoa.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.