Thermomix & Co.

Das muss eine Thermo-Küchenmaschine können

Futtern wie bei Muttern ohne großen Aufwand? Küchenmaschinen mit Kochfunktion sollen das leisten. Welche Funktionen eine Thermo-Küchenmaschine drauf haben muss, erfahren Sie hier.

Datum:
Thermo-Küchenmaschinen

Es gibt viele Thermo-Küchenmaschinen. Doch nicht jede ist wirklich gut.

Kochshows bringen im Fernsehen seit Jahren satte Quoten. Wer mag, kann fast rund um die Uhr zugucken, wie prominente Sterneköche oder ambitionierte Hobby-Brutzler Leckeres an Herd und Ofen zaubern. Der logische nächste Schritt wäre der Gang vom Sofa in die Küche, aber den wagen offenbar nur wenige Zuschauer: Der Ernährungsreport des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft notierte, dass immer weniger Bundesbürger selbst kochen. Stattdessen landen immer häufiger Fertiggerichte oder Tiefkühlpizzen statt frisch zubereiteter Menüs auf deutschen Tellern. Das ist zwar meist weit weniger gesund und nur selten richtig lecker, aber dafür geht’s einfach und schnell.

Lecker, gesund und trotzdem einfach mit Thermo-Küchenmaschinen

Sowohl lecker, frisch und gesund als auch einfach und schnell? Durchaus möglich. Jedenfalls versprechen das die Hersteller von Küchenmaschinen mit Kochfunktion, zum Beispiel Krups, Severin und Vorwerk mit seinem Vorzeige-Modell Thermomix. Auf dem Papier ähneln sich die Maschinen zum Teil stark, im Detail findet man aber frappierende Unterschiede.

Was können Küchenmaschinen mit Kochfunktion?

Küchenmaschine mit Kochfunktion

Auch mit einer guten Thermo-Küchenmaschine ist eine ordentliche Vorbereitung Plicht. Ganz von selbst geht es dann doch nicht.

Damit Sie einzelne Küchengeräte ersetzen können, bieten die Thermo-Küchenmaschinen mehrere Funktionen. Je nach Modell funktionieren diese mehr oder weniger gut.
  • Rühren, Mixen und Zerkleinern: Im Gartopf sitzt eine rotierende Klinge, die eingefüllte Zutaten bearbeiten kann. Je nach eingestellter Zeit und Geschwindigkeit reicht die Bandbreite von sanftem Rühren bis zu energischem Pürieren. Bei einigen Geräten wie dem Thermomix lässt sich die rotierende Klinge gar nicht abstellen – ein wenig gerührt wird da also immer. Je nach Modell lassen sich verschiedene Klingen einsetzen (Krups und KitchenAid) oder weiteres Zubehör aufstecken, etwa zum Schlagen von Sahne (alle Modelle). Die Modelle von Vorwerk, Lidl und Rosenstein & Söhne haben zudem eine elektronische Waage an Bord.

  • Kochen und Schmoren: Bei allen Geräten lassen sich Temperaturen zwischen 37 und 140 Grad einstellen. Das reicht zwar zum Kochen, ist aber nach Meinung vieler Profiköche für scharfes Anbraten zu wenig. In unserem Test wurde nur das Gerät von Clatronic heißer (180 Grad) – allerdings sollten es laut Anleitung höchstens 130 Grad sein.
  • Dampfgaren: Dazu wird ein meist ovaler, flacher Topf statt des sonst üblichen Deckels einfach auf den Gartopf gestellt. Der aus dem Topf aufsteigende Wasserdampf strömt durch die Gitterrost-Böden des mehrteiligen Aufsatzes und gart so schonend und schnell zum Beispiel Gemüse oder Fisch.

Die Kür der Thermo-Küchenmaschinen: Automatik-Programme

Küchenmaschine mit Kochfunktion

Ob jung, alt, Mann oder Frau: Die Automatik-Programme der Thermo-Küchenmaschinen sollen helfen.

Standardmäßig lassen sich drei Parameter manuell einstellen: Zeit, Temperatur und Rotationsgeschwindigkeit. Die Modelle von KitchenAid, Krups, Lidl, Klarstein und Clatronic bieten zusätzlich auch Automatik-Programme. So startet beispielsweise bei Krups per „Hefeteig“-Knopf-Druck eine längere Knetsequenz mit anschließendem Ruhemodus. Dabei wird der Topf auf 40 Grad aufgeheizt, um die Hefe zu aktivieren.
Thermo-Küchenmaschine

„Diese Geräte können eine tolle Ergänzung zum Kochen sein, wenn man ihre Bedienung beherrscht.“

Thomas Krause, Inhaber Kochschule Hamburg

Der Thermomix hilft bei der Zubereitung nicht per Programm, sondern mit praktischer Schritt-für-Schritt-Anleitung auf seinem Touch-Display. Für Online-Rezepte ist allerdings ein spezielles Speicher-Modul („Cook-Key“) nötig. Die damit verfügbaren Rezepte kosten jeweils im Schnitt 5 Cent. Zum Start liefern alle Hersteller außer Rosenstein & Söhne (Pearl) ein separates, gedrucktes Kochbuch mit.

Galerie: Thermomix-Alternativen in der Übersicht

So funktionieren Thermomix & Co.

Auch wenn sich die Maschinen im Detail doch stark unterscheiden: die prinzipielle Funktionsweise ist immer ähnlich. Deshalb ist auch der Aufbau einer Thermo-Küchenmaschine immer vergleichbar. In der Infografik sehen Sie im Überblick, was sich so in der Küchenmaschine mit Kochfunktion findet.
Küchenhelfer

Küchenmaschinen mit Kochfunktion: Theorie und Praxis

Was die Maschinen theoretisch draufhaben, prüften unsere Tesrer im Labor. Auf einem ganz anderen Blatt steht aber, ob die vielen Funktionen überhaupt zum Küchenalltag und zur individuellen Kochpraxis passen: Geht die Zubereitung unterm Strich wirklich schneller? Kann tatsächlich eine einzige Maschine alle anderen Küchengeräte ersetzen? Sind die vielen Funktionen für Laien und Anfänger überhaupt durchschaubar? Oder ganz grundsätzlich: Kann die Maschine jeden Tag ein gesundes, frisches Mahl zaubern und dabei Zeit, Material, Geld und Nerven sparen? Diese Fragen kann nur ein Praxiseinsatz beantworten. Wir haben darum zehn kochbegeisterte Laien an je einem Testkanddaten zwei Mahlzeiten zubereiten lassen. Was dabei herauskam, lesen Sie in unserem ausführlichen Vergleichstest!

Thermo-Küchenmaschine