Gemütlicher Vintage-Look

Retro-Küchengeräte kaufen – auf was kommt es an?

Sie suchen schöne Retro-Küchengeräte? Ob Toaster im Vintage-Style, Retro Hot- Dog-Maker oder mechanische Küchenwaage. eKitchen hat für Sie ein paar tolle Highlights ausgewählt.

Datum:
Retro Kuechenmaschine von Nostalgia

Retro-Küchengeräte sind ein wunderschöner neuer Trend – und keineswegs rückwärts gewandt.

Comeback für den Retro-Stil! Schließlich machen pastellfarbene oder rote Retro-Küchengeräte im amerikanischen Stil schon beim Ansehen gute Laune. Und sie sind in jeder Küche etwas ganz Besonderes. Schließlich ist die Küche der zentrale Treffpunkt für die Familie. In ihr wird gegessen, gelebt und gefeiert. Und natürlich geschnippelt, gekocht und gebacken. Die Einrichtung einer Küche ist Ausdruck der Persönlichkeit, die in ihr den Kochlöffel schwingt. Und Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Viele Männer schätzen eher eine sachlich-praktische, nüchterne Kücheneinrichtung. Sie bevorzugen klare Kanten und Farben und eine sinnvolle Ordnung. Frauen mögen es gerne etwas verspielter. Sie legen zusätzlich Wert auf ein gemütliches Ambiente in hellen, freundlichen Farben und geschwungenen Linien – inklusive geschnörkeltem Kerzenleuchter, bunten Blumenvasen und frischen Kräutern in hübschen Übertöpfen. Bevor Sie sich jetzt streiten: Ein guter Kompromiss ist vielleicht eine Mischung aus alt und neu, klassisch und modern.

Galerie: Retro-Look: 15 stylische Küchengeräte

Tipps zum Kauf von Retro-Küchengeräten

  • Qualität: Kaufen Sie keine billigen No-Name-Produkte. Mal abgesehen, dass Sie nicht lange Freude daran haben, besteht die Gefahr, sich beispielsweise bei defekten Kabelanschlüssen ernsthaft zu verletzen. Gute Qualität erkennen Sie am TÜV-Siegel. Tipp: Gönnen Sie sich lieber einmal im Jahr ein besonders gutes und hochwertiges Gerät, bevor Sie mit billigen Geräten in Teufels Küche geraten.
  • Nutzen: Laut einer Umfrage verstauben bei vielen Deutschen die Küchengeräte im Schrank. Also, Hand auf´s Herz, überlegen Sie sich gut, ob Sie das Gerät nur kaufen, weil es schön aussieht, oder ob Sie es tatsächlich nutzen. Einmal im Jahr aus dem Schrank kramen, ist definitiv zu wenig. Bei mindestens vierteljährlicher Nutzung sind Geräte wie Retro-Cupcake-Muffin-Maker, Hot-Dog-Maker, Stabmixer und 50er-Jahre Küchenwaagen von unserer Seite aus genehmigt. Bei Toastern im Fifties Style, Mikrowellen im American Diner Stil dürfen Sie ungefragt zuschlagen. Vergessen Sie nach dem Kauf bitte nicht, unser French-Toast-Rezept: Der amerikanische Start in den Tag und unsere Muffin-Rezepte für Naschkatzen zu probieren.
  • Anschlüsse: Prüfen Sie, ob Sie die passenden Anschlüsse in der Küche haben, um das Gerät zu betreiben.
  • Platz: Ist ausreichend Platz in Ihrer Küche vorhanden, um das Gerät fachgerecht und bequem zu betreiben? Platzmangel ist einer der Hauptgefahrenquellen in der Küche. Prüfen Sie vor der Bestellung eines Retro-Küchengeräts die genauen Maße, damit Sie nach dem Auspacken keine Enttäuschung erleben. Denn schließlich sind die Retro-Küchengeräte so schön, dass Sie diese auf gar keinen Fall im Schrank verstecken möchten. Und falls doch, prüfen Sie bitte den nächsten Punkt.
  • Stauraum: Vor der Bestellung checken Sie in Ihrer Küche, ob genug Platz zum Verstauen für den Neuzugang ist.
Zum Weiterlesen: Heute retro, gestern ultramodern: So schön kochte Oma. Und wenn Sie sich jetzt fragen, wie wohl die Küche der Zukunft aussieht, werden Sie hier fündig: Smart Kitchen: Wie sieht die Küche von morgen aus?

Galerie: Küchengeräte aus dem vergangenen Jahrhundert

Retro Küchengeräte