Zubehör zum Heizen und Schälen

Thermo-Schüssel und Schneidgerät für KitchenAid-Küchenmaschinen

Dem umfangreichen Zubehör für seine Küchenmaschinen hat KitchenAid zwei weitere praktische Teile hinzugefügt …

Datum:
Zubehör für KitchenAid Küchenmaschine

Die beheizbare Schüssel lässt sich auch separat zum Kochen nutzen.

Mit zwei neuen Zubehörteilen will KitchenAid die Einsatzmöglichkeiten der Küchenmaschinen erweitern: Der „Spiralizer“ und die Mixschüssel mit Wärmefunktion ergänzen ab sofort das umfangreiche Sortiment.

Mixschüssel mit Heizboden

Die Mixschüssel (349 Euro) lässt sich neben dem Einsatz in den Küchenmaschinen dank separater Stromversorgung auch als eigenständiges Gerät verwenden. Zubereitungen wie Zabaione, Mousse au Chocolat oder Pralinencrème, die unter Wärmezufuhr gerührt werden müssen, sollen sich mit der Thermoschüssel unter dem Rührarm perfekt zubereiten lassen. Auf bis zu zehn Stunden lässt sich der integrierte Timer einstellen, die Temperatur ist von 21°C bis 105°C in 1-Grad-Schritten variabel.

Galerie: Thermo-Schüssel und Schneidgerät für KitchenAid-Küchenmaschinen

Auch zum Schmoren

So kann die Schokolade auf den Punkt geschmolzen werden und der Hefeteig erhält zum Gehen die ideale Temperatur. Ohne die Kombination mit der Küchenmaschine lassen sich beispielsweise auch Käsefondue, Rouladen, Eintöpfe und andere Gerichte zubereiten, die über einen längeren Zeitraum relativ niedrige Wärmezufuhr benötigen. In der Mixschüssel befindet sich eine herausnehmbare Edelstahlschüssel mit Griffen und Deckel – alles darf zur gründlichen Reinigung in den Geschirrspüler.

Multi-Schälhilfe

Für den Antrieb an der Stirnseite der Küchenmaschine hat KitchenAid eine Schälhilfe mit vier verschiedenen Aufsätzen entwickelt: Je nach eingesetztem Werkzeug schält, schneidet oder entkernt der Spiralizer (ca. 125 Euro) Gemüse und Obst von der Gurke über Äpfel bis hin zu Kartoffeln.
Gerald Sinschek

von

Kochen, Braten, Backen – meine Küche ist mein liebster Hobby- und Arbeitsraum. Dabei gilt: lieber Kuchen als Kekse, lieber Steak als Tofu, lieber Nouvelle Cuisine als molekulares Brimborium. Gegen deftige Hausmannskost spricht überhaupt nichts und „Gourmand“ begreife ich nicht als Schimpfwort.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.