Günstiger Thermomix-Konkurrent

Severin James: Elf Funktionen in einer „Wundermaschine“

„James – The Wondermachine“ nennt Severin seine neue Küchenmaschine, die mit ihren vielfältigen Funktionen und Einsatzmöglichkeiten stark an die Konkurrenz von Vorwerk und Krups erinnert.

Datum:
Severin James – The Wondermachine

Severin James: die Wundermaschine für die Küche im Einsatz.

Als privaten Koch stellt Severin die neue Küchenmaschine James vor, die mit elf Funktionen fast alle Zubereitungsarten beherrschen soll, die in der modernen Küche vorkommen. Dazu gehören Kochen, Dampfgaren, Mahlen, Rühren, Schlagen, Kneten, Mixen, Emulgieren, Vermischen, Zerkleinern und Erhitzen. Dieses All-in-One-Konzept kennt man bereits von anderen Geräten – etwa dem Vorwerk Thermomix oder der Krups Prep & Cook.

Komplettes Gericht dampfgaren

So stehen etwa für Kochen und Dampfgaren vier Temperaturstufen (37, 70, 100 und 120 Grad Celsius zur Verfügung). Sie geben die Garzeit manuell ein, maximal 60 Minuten sind möglich. Beim Dampfgaren kommt ein vierteiliger Dampfaufsatz zum Einsatz, der aus Adapter, Dampfschale, Dampfgitter und Deckel besteht. Damit können Lebensmittel auf drei Etagen schonend gegart werden. Sie können etwa Fisch, Gemüse und Kartoffeln und damit eine komplette Mahlzeit gleichzeitig zubereiten.

Edelstahlmesser oder Rühraufsatz

Für Aufgaben wie Mixen, Mahlen und Kneten dreht der 500 Watt starke Motor das Edelstahlmesser mit wahlweise 400, 1.000, 3.000, 6.000 oder 7.000 Umdrehungen pro Minute. Möchten Sie hingegen etwas emulgieren, schlagen oder rühren, kommt ein zweiarmiger Rühraufsatz oder ein Rührstab aus Kunststoff zum Einsatz. Der Mixtopf aus Edelstahl hat ein Volumen von 1,5 Litern.

Günstiges Küchen-Multitalent

Weitere Features sind das LCD-Display, ein Signalton, Sicherheitsverriegelung und automatische Abschaltung. Die letztgenannten Funktionen sollen einen sicheren Betrieb der Küchenmaschine ermöglichen. Zum Lieferumfang gehört außerdem ein Kochbuch. Severin möchte „James – The Wondermachine“ im Februar für 499 Euro in den Handel bringen – weniger als die Hälfte von dem, was Sie für einen Thermomix ausgeben müssen.
Christian Lanzerath

von

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und darf täglich über die Technik in der IT-Welt und die Technik in der modernen Küche schreiben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.