Aldi und Lidl bleiben am 24.12. zu!

Sonntag: Diese Geschäfte haben Heiligabend geöffnet

Aldi bleibt Heiligabend geschlossen, Lidl auch. Wo können kurzentschlossene Shopper noch letzte Besorgungen erledigen? Diese Geschäfte haben geöffnet.

Datum:
Öffnungszeiten Heiligabend

Hier haben Kunden möglicherweise Glück: Edeka überlässt es den Filialien, ob sie Heiligabend öffnen, oder nicht. Aldi und Lidl bleiben geschlossen.

Heiligabend fällt 2017 auf einen Sonntag – Geschäfte bleiben dank der Feiertage also drei Tage am Stück geschlossen. Für Discounter und Supermärkte gilt aber eine Sonderregelung: Märkte, die vorwiegend Lebens- und Genussmittel anbieten, dürfen an jenem Sonntag öffnen. Aldi Nord und Süd hatten bereits im Oktober angekündigt, dass ihre Märkte am 24. Dezember geschlossen bleiben. Der Unternehmenssprecher von Aldi Nord erklärte, man wolle den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach einer intenstiven Woche ein ruhiges Weihnachtsfest ermöglichen. Doch nicht alle Supermärkte und Discounter bleiben Heiligabend geschlossen. Hier eine Übersicht.

Diese Märkte haben an Heiligabend geschlossen

Öffnen oder schließen? Einige Unternehmen haben bereits klare Kante gezeigt – und bleiben drei Tage am Stück geschlossen. Für die Verbraucher unpraktisch, für die Mitarbeiter ein Segen. Diese Märkte lassen Heiligabend die Türen geschlossen:
  • Aldi Nord: Alle Filialen bleiben zu: Nach einer stressigen Woche stehe die Ruhe der Mitarbeiter im Vordergrund
  • Aldi Süd: Auch Aldi Süd öffnet nicht. Als Familienunternehmen sei es selbstverständlich, dass Mitarbeiter im Kreis der Familie feiern könnten.
  • Rewe, Penny: Rewe und Penny gehören zu einem Konzern. Alle Filialmärkte bleiben zum Weihnachtsfest geschlossen.
  • Galeria Kaufhof: Gegenüber BILD bestätigte ein Unternehmenssprecher, dass alle Filialen geschlossen bleiben.

Galerie: Weihnachtsessen – gute Ideen im Bild

Offene Entscheidung: Öffnungszeiten an Heiligabend möglich

Es gibt Sonderfälle – einige Firmen haben noch keine Entscheidung bezüglich des Sonderrechts getroffen, andere überlassen es den einzelnen Standorten. Hier die Märkte, bei denen Sie eventuell Glück haben. In diesen Bereich fallen auch Drogerien.
  • Edeka: Die Edeka-Märkte unterliegen keine zentralen Steuerung. Das heißt: Ob der Markt öffnet, entscheidet der Filialleiter.
  • Netto Markendiscount: Netto gehört zwar zu Edeka, die Entscheidung trifft hier aber nicht der Filialleiter. Für den Discounter findet die Entscheidungsfindung auf Landkreisebene statt.
  • Rewe, Penny: Da Rewe und Penny nicht nur Filialmärkte anbieten, sondern auch eigenständige Kaufleute Supermärkte dieser Marken führen, besteht die Möglichkeit, dass einzelne Filialen öffnen.
  • dm: Bei dm entscheiden die Filialen selbst über ihre Öffnungszeiten – so auch zu Heiligabend.
  • Rossmann: Rossman hat noch keine Entscheidung kommuniziert.
  • Real: Real hat noch keine Entscheidung kommuniziert. Die Öffnung der Filialen ist noch möglich.

Galerie: Leckeres Weihnachtsessen mal vegetarisch

Diese Märkte öffnen Heiligabend

Ein klares Bekenntnis zur Ladenöffnung an Heiligabend gibt es von keinem großen Supermarkt oder Discounter. Immerhin: Hofläden, Kioske und Bäckereien dürfen öffnen und tun es erfahrungsgemäß auch. Es gibt aber noch einen Sonderfall für Supermärkte und Discounter, die definitiv an Heiligabend öffnen.
  • Märkte mit Sonntagsöffnungszeiten: Supermärkte, die regulär auch an Sonntagen öffnen, z.B. an Bahnhöfen, öffnen auch an Heiligabend.
Erik J. Schulze

von

Fast Food und gesunde Ernährung sind nicht miteinander vereinbar? Mit etwas Kreativität und den richtigen Gadgets können auch Freunde der schnellen Küche mit einem guten Gefühl im Bauch zuschlagen.