Einstellungssache

Kaffeevollautomat Melitta Caffeo Barista TS im Test

Knapp 1200 Euro sind eine Ansage für einen Kaffeevollautomaten, das klingt definitiv nach Oberliga. Ob der Apparat Melitta Caffeo Barista TS auch Spitzenkaffee und Spitzausstattung bietet, hat eKitchen für sie getestet.

Datum:
Melitta Caffeo Barista TS im Test

Komplett individuell: Die Rezepte des Kaffeevollautomaten Melitta Caffeo Barista TS lassen sich ganz nach Gusto variieren.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Wer mit so vielen Auswahlmöglichkeiten wie bei diesem Kaffeevollautomaten nicht sein persönliches Kaffeeglück findet, sollte nachdenklich werden. Die voll programmierbare und dabei einfach zu bedienende Melitta Caffeo Barista TS ist ein nahezu perfektes Gerät, das eigentlich keine Wünsche offenlässt. Alles ist einstellbar und variabel. Wenn ich mäkeln müsste, würde ich die teilweise etwas lange Zubereitungsdauer, fehlende Scharniere der Klappen und Deckel, den üppigen Preis oder die hochglänzenden Oberflächen anführen. Die verleiht dem Kaffeevollautomaten zwar ein sehr schickes Aussehen, will dafür aber auch regelmäßig und intensivst gepflegt werden.

Pro

  • Bedienung
  • Design
  • Kaffeevielfalt
  • Individualisierungen

Kontra

Melitta Caffeo Barista TS

Kreative Kaffeefans, die Spaß an Technik mit eigenen Rezept-Ideen verknüpfen möchten, haben mit dem Kaffeevollautomaten Melitta Caffeo Barista TS ein mächtiges Werkzeug zur Verfügung. Wenn sie bereit sind, 1150 Euro dafür auf den Tresen zu blättern. In dem Fall steht dann ein hochglänzender und sehr eleganter aber mit knapp über zehn Kilogramm auch schwerer und großer Apparat in der Küche, der mindestens 25,5 x 36,5 x 46,5 Zentimeter Raum braucht. Dafür hat er neben vier Standards auch weitere 17 programmierte Rezepte im Menü und verfügt zusätzlich über acht Speicherplätze für individuelle Mixturen. Der Vollautomat arbeitet mit bis zu 15 bar Pumpendruck bei maximal 1450 Watt Leistung. Im Karton finden sich diverse Reinigungsmittel sowie ein Wasserfilter für den 1,8 Liter fassenden Tank. Für Rezepte mit Milch gibt es einen externen Behälter mit einem Liter Volumen.
Melitta_Barista_Caffeo_TS_Zubehör

Alles dabei im Lieferumfang der Melitta Caffeo Barista TS: Wasserfilter mit Einsetzwerkzeug am Dosierlöffel, flüssiger Entkalker und ebensolches Reinigungsmittel, Reinigungstablette, Prüfstreifen für Wasserhärte.

Ausstattung der Melitta Caffeo Barista TS

Das Technik-Highlight schlechthin: Bis auf den gut erreichbaren, herkömmlichen Ein-/Aus-Schalter seitlich unten links am Gehäuse lassen sich alle Funktionen per „touch and slide“ steuern: Ein sanftes Antippen der Bedienflächen genügt, um die Funktion zu wählen. Auf diese Weise steuert man sich durch das Menü, wählt die Getränke-Standards wie Espresso, Kaffee, Cappuccino, Latte Macchiato, heiße Milch oder heißes Wasser und die doppelte Getränkeanzahl, die Bohnenart oder die individuellen Kaffee-Rezepte.
Melitta_Barista_Caffeo_TS_Steuerung

Die Sensorfelder der Oberfläche reagieren auf sanftes Antippen.

Mit den beiden Slide-Flächen lassen sich zu jedem gewählten Rezept und sogar noch während der Zubereitung die Flüssigkeitsmenge und Kaffeestärke variieren. Menü- und aktuelle Zubereitungsinfos lassen sich auf einem Farbdisplay gut ablesen. An der rechten Gehäuseseite findet sich hinter einer Inspektionsklappe, leider ohne Scharniere, die herausnehmbare Brühgruppe sowie der Wahlhebel für den Mahlgrad der Bohnen. Die Gehäuseoberseite ist unterteilt in die Tassenabstellfläche (Kunststoff – in dieser Preisklasse dürfte es Edelstahl sein), den Pulverschacht und den Zwei-Kammer-Bohnenbehälter. Hier lassen sich unterschiedlich stark geröstete Bohnen für verschiedene Zubereitungen einfüllen, die Wahl wird automatisch getroffen, der Füllstand per Sensor überwacht. Ein gut dichtender aber scharnierloser Deckel verschließt die Kammer.
Melitta_Barista_Caffeo_TS_Funktionen

Zwei Kammern für unterschiedliche Kaffeebohnen, herausnehmbare Brühgruppe, Justierung des Mahlgrades in fünf Stufen und Pulverschacht für gemahlene Bohnen.

So schmecken die Standard-Kaffees

Beide Behälter auf der Oberseite sind bestückt, links mit maximal 135 Gramm kräftigen, rechts mit der gleichen Menge weniger starker Bohnen. Für die Standardzubereitungen wählt die Maschine automatisch die passende Kaffeesorte, die Ergebnisse überzeugen in Aussehen und Geschmack. Und lassen sich mit den Parametern Wassertemperatur, Mahlgrad, Bohnenart, Milchsorte und -menge, quasi unendlich bis zum persönlichen Optimum variieren.
Melitta_Barista_Caffeo_TS_Kaffeezubereitung

Kaffeestandards wie Espresso, normalen Kaffee, Cappucino und Latte Macchiato beherrscht die Melitta Caffeo Barista TS spielend.

Dass die Melitta Caffeo Barista TS auch die Zubereitung heißen Wassers und heißer Milch bzw. Milchschaums beherrscht, versteht sich eigentlich von selbst. Gut 50 % Schaum im Glas und knapp 90°C Wassertemperatur sind voll OK.

Aus den Tiefen der Programmierung

Die Begriffe Flat White, Dead Eye oder Americano sind nicht geläufig? Dann viel Spaß beim durchprobieren der 17 Spezialrezepte! Wir finden das tote Auge interessant und drücken sanft OK: Nach satten drei Minuten und 40 Sekunden steht ein 200 ml großer Killer-Kaffee vor uns, der bestimmt jedes tote Auge wieder aufreißen würde. Für das tiefschwarze Riesending hat die Maschine aus beiden Bohnensorten in insgesamt vier Mahlgängen eine Mischung aus drei Espresso und einem Kaffee zusammen gebraut, die nur etwas für hartgesottene Kaffeeexperten ist. Herzrasen und Puls 200 sind garantiert, vorzeitige Erbfälle ließen sich mit diesem Getränk bei Bedarf auch inszenieren.
Melitta_Barista_Caffeo_TS_extra stark

17 teilweise etwas sehr spezielle Rezepte sind im System hinterlegt: Hier der superstarke „Dead-Eye”, eine Mischung aus normalem Kaffee und mehreren Espresso.

Wie ich es mag

Da switche ich doch lieber in den Bereich „My Coffee“ und programmiere mir einen schönen, großen Latte Macchiato aus 125 ml heißer Milch und 150 ml starkem „intense“-Kaffee zusammen, der mein Lieblingsglas perfekt ausfüllt und dabei noch sehr appetitlich aussieht. Sieben weitere Individualmischungen könnte ich hier festlegen.
Melitta_Barista_Caffeo_TS_individuell

Acht individuelle Kaffeespezialitäten lassen sich mit der Melitta Caffeo Barista TS kreieren und speichern.

Nach dem Kaffeegenuss …

… kommt die Reinigung: Ist die zweiteilige Tropfschale nach diversen Spül- und Reinigungsvorgängen voll und im Kaffeesatzbehälter stapeln sich die gepressten Pulver-Pucks, ist Balance-Gefühl gefragt damit beim Auskippen nichts überschwappt. Das geht nach Entnahme des Kaffeesatzbehälters dank durchdachter Formgebung sehr gut, alles landet sicher im Spülbecken.
Melitta_Barista_Caffeo_TS_Reinigung

Wenn die beiden Tropfschalen und der Tresterbehälter voll sind, ist etwas Balancegefühl erforderlich. Das Auskippen der Flüssigkeit klappt dank durchdachter Form aber kleckerfrei.

Melitta Caffeo Barista TS

Gerald Sinschek

von

Kochen, Braten, Backen – meine Küche ist mein liebster Hobby- und Arbeitsraum. Dabei gilt: lieber Kuchen als Kekse, lieber Steak als Tofu, lieber Nouvelle Cuisine als molekulares Brimborium. Gegen deftige Hausmannskost spricht überhaupt nichts und „Gourmand“ begreife ich nicht als Schimpfwort.