Edler Alleskönner

Jura E8 2018: Vielseitiger Kaffeevollautomat im Check

Hochwertige Materialien, einfache Bedienung und tolles Aroma: Der Kaffeevollautomat Jura E8 verspricht viel. Der Check verrät, was diese Maschine auszeichnet.

Datum:
Jura S8 Platin

Elegantes Design, leichte Bedienung. Die Jura E8 verspricht ein tolles Kaffeeerlebnis.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Die Jura E8 ist schick und beherrscht die gängigen Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck. Die Bedienung ist leicht, die Maschine führt Sie Schritt für Schritt von der Installation bis zum ersten Kaffee. Die Reinigung ist einfach. Ein etwas kleiner Bohnenbehälter und eine in der ursprünglichen Variante nur mit Zubehör nutzbare App dürften den Kaffeespaß kaum trüben. Gut.

Pro

  • Schönes Design
  • Einfache Bedienung
  • Leichte Reinigung
  • Besonderer Extraktionsprozess

Kontra

  • Kleiner Bohnenbehälter
  • App nur mit Zubehör nutzbar
  • Brühgruppe nicht herausnehmbar

Jura E8

Der Geschmack eines Kaffees, der frisch vom Barista zubereitet wurde, ist für viele Kaffeeliebhaber das Maß der Dinge. Kann ein Vollautomat da überhaupt mithalten? Das stand zumindest im Fokus der Entwicklung der Jura E8. Der Kaffeevollautomat bereitet verschiedenste Spezialitäten auf Knopfdruck zu – und das in höchster Qualität. Demzufolge ist die Jura E8 eine der populärsten Kaffeevollautomaten. Zu Recht? Wir verraten, welche Spezifikationen des Geräts überzeugen – und an welcher Stelle man sich vielleicht noch etwas mehr gewünscht hätte.

Jura E8: Technische Daten

Maße

28 x 35,1 x 43,9 cm

Gewicht

10 kg

Wasserbehälter

1,9 Liter

Bohnenbehälter

8 g

Mahlgrad

Stufenlos einstellbar

Tassenfüllmenge

Programmierbar

Leistung

1450 Watt

Energieeffizienzklasse

A

Pumpdrucksystem

15 bar

Bedienung per App

Mit separatem Adapter

eKitchen Video abspielen

Die Jura E8 bekommt ein Update. Erik Schulze stellt für eKitchen und COMPUTER BILD die wichtigsten Neuerungen vor.

Jura E8 2018: Mehr Funktionen, besserer Milchschaum

Auch wenn die grundlegende Funktionalität gleichgeblieben ist: Jura hat die E8 nach dem großen Erfolg des Originalmodells nun ein Update auf den Markt gebracht, das sich im Detail von der ersten Auflage unterscheidet. Neben kleinen optischen Veränderungen (die Abdeckung am Maschinenrand ist nun geriffelt statt glatt) wurde auch an den voreingestellten Programmen geschraubt. Die Steuerung erfolgt bei Bedarf per Smartphone – die E8 2018 beinhaltet von Haus aus ein Modul für smarte Verbindungen. Statt ursprünglich acht auf Knopfdruck anwählbaren Kaffeespezialitäten sind jetzt mit 12 Variationen noch einmal 50 Prozent dazugekommen. Besonders profitieren sollen die Kaffeegetränke mit Milch: Dank einer überarbeiteten Feinschaumdüse soll der Milchschaum nun deutlich feinporiger und stabiler daherkommen als noch beim älteren Modell. Die Jura E8 2018 ist bereits erhältlich und kostet laut Hersteller 1090 Euro.

Jura E8: Platin, Chrom oder Dark Inox?

Jura E8

Jura E8: schönes Design von allen Seiten.

Bevor Sie zuschlagen, stehen Sie vor der Qual der Wahl. Welche Farbe soll die Jura E8 haben? Platin, Chrom oder Dark Inox? Während die ersten zwei Versionen auf einen hellen Edelstahl-Look setzen, kommt die Dark Inox in einem dunklen, fast schwarzen Gewand daher. Auch in Details, beispielsweise den Einstellungen der Milchdüse unterscheiden sich die einzelnen Modelle. Die Jura E8 Platin kommt bei den Kunden offenbar besonders gut an – ihre zeitlose und elegante Farbgebung passt in viele Küchenarrangements. Optisch ist das 10 Kilogramm schwere Gerät durch den farbenfrohen (aber etwas niedrig auflösenden) Bildschirm in der Mitte geprägt. Insgesamt ist die Optik edel aber nicht aufdringlich, der Kaffee soll im Mittelpunkt stehen. Einige Kunden beklagen die etwas billig wirkenden Einzelteile: Ist in der Anleitung eine Düse mit Edelmetall abgebildet, ist dessen Pendant in der Realität nur aus schwarzem Plastik. Insgesamt kommt die Verarbeitung der Jura E8 bei den Kunden aber sehr gut weg.

Kaffee ganz einfach: Bedienung der Jura E8

Jura E8

Die Jura E8 hat einen soliden Funktionsumfang.

Die Bedienung (und bei Bedarf: Programmierung) der Jura E8 funktioniert fast ausschließlich über das TFT-Display und die danebenliegenden Tasten. Lediglich der Milchaufschäumer verfügt (bei einigen Ausstattungs-Varianten der Maschine) zur Auswahl der gewünschten Düse über ein physisches Rädchen. Das Einfüllen der Kaffeebohnen und des Wassers erfolgt nach gewohntem Schema hinter Klappen. Hinweise auf der Anzeige helfen bei der Inbetriebnahme. Optional ist auch ein mitgelieferter Wasserfilter im Tank zu befestigen. Das senkt einerseits den Wartungsaufwand, erhöht durch die Filter aber etwas die Kosten. Der Milchauslauf der Jura E8 ist separat vom eigentlichen Kaffeeauslauf. Per Schlauch zieht sich das System die benötigte Menge aus dem Milchgefäß und schäumt sie auf, pro Durchgang maximal eine Portion. Die Kaffeezubereitung funktioniert problemlos. Nach etwa 30 Sekunden ist das Gerät auf Betriebstemperatur. Der Puls-Extraktionsprozess der Maschine (Kurz: P.E.P.) soll für das spezielle Kaffeehaus-Erlebnis sorgen. Offenbar mit Erfolg: Im Netz äußern sich viele Kaffeefreunde positiv über den intensiven und aromatischen Geschmack und die Crema der Kaffeespezialitäten. Die Lautstärke des Kegelmahlwerks ist dabei für viele Jura E8-Besitzer zwar kein Wunderwerk, aber auch keine nervliche Belastung. Mithilfe eines optionalen Empfängers lässt sich dieses Gerät auch per Smartphone bedienen. Einige der auswählbaren Programme:
  • Kaffee klassisch
  • Espresso
  • Flat White
  • Cappuccino
  • Latte Macchiato
  • Ristretto


Jura E8: Reinigung einfach, Pflege braucht Zeit

Die Jura E8 spült bei jedem Start der Maschine. Über das Menü lassen sich sowohl der Kaffee- als auch der Milchschaumauslauf auch ergänzend bei Bedarf spülen. Jura liefert zur Reinigung des Milchsystems eine spezielle Flüssigkeit mit. In Kombination mit der ebenfalls im Lieferumfang enthaltenen Auffangschale dürfte auch dieser Reinigungsaspekt vergleichsweise angenehm vonstatten gehen. Bei der täfglichen Reinigung der Einzelteile hat der Hersteller auch auf Einfachheit geachtet. Die Abtropfschale und der Kaffeesatzbehälter befinden sich nebeneinander. Die Brühgruppe ist in der E8 allerdings fest verbaut und lässt sich nur durch die automatischen Programme reinigen. Sie möchten die Maschine nicht nur reinigen, sondern Pflegen? Die Maschine zeigt über das Display automatisch spezielle Programme und Optionen. Für das komplexe Reinigungsprogramm dürfen Sie aber gut und gerne 20 Minuten einplanen. Eine Entkalkung der E8 dauert etwa doppelt so lange.

Jura E8

Erik J. Schulze

von

Fast Food und gesunde Ernährung sind nicht miteinander vereinbar? Mit etwas Kreativität und den richtigen Gadgets können auch Freunde der schnellen Küche mit einem guten Gefühl im Bauch zuschlagen.