Kalter Kaffee

Darum sollten Sie Kaffee immer fünf Minuten abkühlen lassen

Kaffee schmeckt heiß besonders gut. Jetzt mahnen Experten: Darum sollten Sie Kaffee immer fünf Minuten abkühlen lassen.

Datum:
Kaffee Abkühlen

Besonders bei To-go-Bechern sollten Kaffeetrinker etwas warten.

Niemand mag kalten Kaffee (abgesehen von aromatischen Cold-Brew-Zubereitungen!) Für viele Kaffee-Fans kann der koffeinhaltige Wachmacher gar nicht heiß genug sein. Jetzt melden Experten, dass das fatale Folgen haben könnte. Demnach wird der Konsum besonders heißer Getränke in Verbindung mit einem erhöhten Risiko für Speiseröhrenkrebs gebracht. Genaue Ursachen sind unklar, möglicherweise haben kleinere Verletzungen durch die hohen Temperaturen Schuld. Deshalb ist es für Kaffeefreunde ratsam, vor dem Trinkgenuss etwas abzuwarten. Um genau zu sein: der Kaffee sollte sich vor dem Konsum erst auf unter 65 °C abkühlen. Auch wenn das für Liebhaber des Heißgetränks schwer fallen dürfte, schließlich wird Kaffee in der Regel deutlich heißer (im Durchschnitt: 75 °C) serviert. Das hängt natürlich auch immer von äußeren Faktoren ab: Wird der Kaffee mit kalter Milch angereichert? War die Tasse vorgewärmt?

Galerie: 9 Cold Brew Coffee Produkte für zuhause und unterwegs

Faustregel: So lange sollte der Kaffee abkühlen

Da kaum ein Kunde ein Thermometer mit in ein Café bringen dürfte, sollten sich Kaffeetrinker folgende Faustregel merken, um das beschriebene Krebsrisiko zu senken. Vor dem ersten Schluck Kaffee ist es ratsam, sich etwas Zeit zu nehmen.
  • Frisch gebrühter Kaffee aus einer Keramiktasse sollte mindestens fünf Minuten abkühlen.
  • To-go-Becher wirken isolierend, der Kaffee bleibt so länger auf Temperatur. Hier ist eine Wartezeit von mindestens 12 Minuten ratsam.
Wer den Kaffee selbst macht, beispielsweise in einem Vollautomaten, sollte sich die Einstellungen einmal genauer ansehen. Viele moderne Geräte ermöglichen eine Feinjustierung bei der Brühtemperatur.

Galerie: Kaffeevollautomaten im Test

Kaffeemaschine