Koffein mit viel Geschmack

Kaffee-Rezepte: Vom Getränk bis zum Gebäck

Die Tasse Kaffee am Morgen oder Nachmittag ist für Sie Genuss und Lebenselixier? Probieren Sie mal etwas Neues mit der aromatischen Bohne aus – zum Beispiel leckere Kaffee-Rezepte für Desserts.

Datum:
Schoko-Kaffee-Pudding

Kalter Kaffee kann auch lecker sein – zum Beispiel als Pudding.

Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen: Rund 150 Liter trinkt man hierzulande im Jahresdurchschnitt – mehr als Bier oder reines Wasser. Aber nicht nur schwarz oder mit Milch ist Kaffee ein Genuss. Für alle, die gerne in der Küche experimentieren, bietet eKitchen folgende Kaffee-Rezepte:

Schoko-Kaffee-Pudding

Schokolade und Kaffee – eine erstklassige Kombination! Mit diesem raffinierten Flammeri-Rezept erweitern Sie Ihre Hauptspeise um ein leckeres Dessert:

Zutaten für 4 Portionen

4

Kardamomkapsel/n

100

Gramm

Bitterschokolade

200

ml

Schlagsahne

300

ml

starker Kaffee (kalt)

80

Gramm

brauner Rohrzucker

1

Blatt/Blätter

weiße Gelatine

45

Gramm

Speisestärke

2

Eigelb/e

100

ml

Milch

Zucker zum Bestreuen

Für die Vanillesauce

1

Vanille-Schote

200

ml

Milch

200

ml

Schlagsahne

4

Eigelb/e

50

Gramm

Zucker

Zubereitung

Knacken Sie die Kardamom-Kapseln, lösen Sie die Samen heraus und quetschen sie leicht an, am besten in einem Mörser. Kardamom ist eine Pflanze, deren Samen aufgrund des süßen Aromas in der europäischen Küche gerne für Weihnachtsgebäck verwendet werden – perfekt geeignet also für den Pudding. Nun hacken Sie die Bitterschokolade in grobe Stückchen. Kaffee, Sahne, Kardamom-Samen und Zucker im Topf erwärmen und die Schokolade darin schmelzen. Die Gelatine kommt in ein kaltes Wasserbad, während Sie Speisestärke, Eigelb und Milch in einer anderen Schüssel verquirlen. Vermengen Sie nun die Kaffee-Schoko-Mischung mit dem Stärke-Gemisch und lassen alles unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen etwa eine halbe Minute kochen. Anschließend nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen die Masse ein wenig abkühlen. Drücken Sie die Gelatine aus und geben sie unter Rühren in die warme Pudding-Masse, bis sie sich darin aufgelöst hat. Geben Sie die Masse durch ein feines Sieb – mit einem Löffel ausstreichen – in vier Förmchen (mit je etwa 200 ml Fassungsvermögen). Ein paar Mal mit den Formen auf die Arbeitsplatte klopfen, um Luftblasen zu verhindern. Nun noch die Flammeris mit etwas Zucker bestreuen und für mindestens drei Stunden kaltstellen.
Während der Pudding ruht, können Sie sich um die Vanille-Sauce kümmern. Schneiden Sie dafür zunächst die Vanille-Schote längs auf und kratzen mit einem kleinen Löffel das Mark heraus. Mark und Schote kochen Sie mit Milch und Sahne auf. Verrühren Sie nun die Eigelb mit dem Zucker zu einer lockeren Masse und geben Sie das Ganze unter ständigem Rühren in die heiße Milch, bis eine dickliche Creme entsteht – nicht kochen, nur erhitzen! Geben Sie die Sauce anschließend durch ein feines Sieb in eine Schüssel. Die kaltgestellten Flammeris lösen Sie vorsichtig aus den Förmchen, am besten mit einem kleinen Messer am Rand nachhelfen, und stürzen sie auf Dessert-Teller. Vanille-Sauce oben drüber – fertig!
Kaffeeguezli

Kaffee zum Anbeißen: leckere Kaffee-Guezli.

Kaffee-Guezli

Diese Guezli – ein Schweizer Begriff für Plätzchen – runden Ihre Tasse Kaffee perfekt ab! Auch für die süße Pause zwischendurch ist das leckere Gebäck hervorragend geeignet:

Zutaten für etwa 50 Kaffee-Guezli

45

ml

Espresso

50

Gramm

gemahlener Kaffee

2

Ei/er

100

Gramm

Zucker

1

Prise/n

Salz

1

Päckchen

Vanille-Zucker

100

Gramm

dunkle Schokolade

250

Gramm

geriebene Mandeln

50

Gramm

Mehl

1

Esslöffel

Kirschwasser (optional)

Zubereitung

Zerkleinern Sie die Schokolade und lassen sie im Wasserbad schmelzen. Währenddessen bereiten Sie den Espresso zu. Vermengen Sie ihn in einer Schüssel mit der geschmolzenen Schokolade. Anschließend geben Sie Zucker, Eier, Salz, Vanille-Zucker und das Kaffee-Pulver hinzu und verrühren das Ganze. Während Sie die Masse mit einem Rührgerät oder Schneebesen schaumig schlagen, fügen Sie Mehl und Mandeln hinzu. Wer mag, kann beim Rühren einen Esslöffel Kirschwasser dazugeben – für die alkoholfreie Variante der Kaffee-Guezli überspringen Sie diesen Schritt. Der Teig muss nun für eine Stunde im Kühlen ruhen. Danach portionieren Sie mit einem Teelöffel kleine Teigstücke und rollen sie in den Händen zu Kugeln. Danach in Zucker wälzen und für eine weitere Stunde gehen lassen. Im aufgeheizten Backofen werden die Plätzchen dann bei 230 Grad etwa fünf Minuten gebacken. Tipp: An kleinen Rissen in der Teig-Oberfläche erkennen Sie, dass die Kaffee-Guezli durchgebacken sind.
Kaffee mit Baileys

Sie sind ein Fan von Kaffee und Eis? Dann könnte Ihnen diese Rezeptidee gefallen.

Kaffee mit Baileys und Vanille-Eis

Mit Milch, Zucker oder ganz schwarz – jeder mag seinen Kaffee anders. Kennen Sie schon die folgende geniale Mischung mit Baileys-Sahnelikör und Vanille-Eis?

Zutaten für 6 Portionen

12

Tasse/n

Filterkaffee

500

ml

Vanille-Eis

300

ml

Baileys Irish-Cream-Likör

Zubereitung

Brühen Sie zwölf Tassen Filterkaffee auf. Währenddessen geben Sie je eine große Kugel Vanille-Eis in sechs große Tassen und füllen mit je 50 Milliliter Baileys auf. Im Anschluss verteilen Sie den Kaffee auf die Tassen – fertig! Je nach Belieben geben Sie mehr Baileys, Zucker oder Milch dazu oder verpassen dem Getränk noch einen Tupfer Schlagsahne.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.