Gut für die Umwelt

Starbucks: Mit diesen neuen Bechern sparen Sie bares Geld

Starbucks will weiter am ökologischen Fußabdruck schrauben. Mit den neuen Bechern sparen Sie als Kunde sogar bares Geld.

Datum:
Starbucks BEcher

Attraktive Designs: die neuen Starbucks-Becher sehen schick aus!

Starbucks will der zunehmenden Vermüllung der Umwelt den Kampf ansagen. Neben den sogenannten „Tumblern”, also langlebigen Thermos-Bechern, bietet die Kaffeehauskette in Deutschland jetzt auch wiederverwendbare Becher in hübschen Designs an. Diese neuen Becher von Starbucks sind allerdings nicht unendlich lange haltbar: die Kette empfiehlt, die 2,50 Euro kostenden Cups nach etwa 30 Nutzungen auszutauschen. Das ist deutlich ressourcenschonender als die klassischen Wegwerfbecher und ist – passend zum Earth Day am 22. April – aktueller denn je. Zwar, so eine Sprecherin auf Nachfrage, würden die Becher auch länger halten, tee- und kaffeebedingte Verfärbungen würden dem Material aber besonders optisch nach einiger Zeit zu Leibe rücken.

Starbucks: So sparen Sie Geld mit den wiederverwendbaren Bechern

Praktisch: die neuen Becher bezahlen für sich selbst. Denn auf jeden Kaffee, den Sie bei dem Kaffeehaus mit diesem Becher kaufen, gewährt Starbucks einen Rabatt von 30 Cent. Passend zum Gedanken der Nachhaltigkeit spendet das Unternehmen weitere 30 Cent an eine Umweltschutzorganisation. Nach etwa acht Kaffees ist der Anschaffungspreis also bereits wieder herausgearbeitet. Und mit jedem weiteren Kauf sparen Sie extra. Das funktioniert übrigens auch mit den bisherigen Starbucks-Tumblern. Ein weiterer Anreiz zum Kauf der Becher kommt in Form eines Gewinnspiels: Auf jedem der Becher steckt – solange der Vorrat reicht – ein Sticker. Hier verbergen sich dann mit etwas Glück Gewinne wie Freigetränke und besagter Tumbler.