Tag des Kaffees

Bis zu 150 Prozent Preisdifferenz bei Starbucks

Starbucks ist wohl die bekannteste Kaffeekette der Welt und nicht gerade bekannt für günstige Kaffeespezialitäten. Aber je nach nach Standort unterscheiden sich die Preise gewaltig.

Datum:
Starbucks

Ob in der Tasse oder im To-Go-Becher – am Tag des Kaffees feiern wir das Koffeingetränk.

Viele feiern ihn täglich, schließlich ist Kaffee des Deutschen liebstes Getränk. Am 1. Oktober findet der internationale Tag des Kaffees statt. Das Portal Gutscheinsammler hat die Preise der Starbucks-Produkte in 22 Filialen genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Je nach Land oder Stadt gibt es zum Teil sehr große Preisunterschiede.

Der teuerste und der günstigste Kaffee

In Bern, Schweiz, sind die Preise mit umgerechnet 5,09 Euro für einen Americano und 5,39 Euro für einen Cappuccino oder Caffé Latte am höchsten. In Ottawa kostet ein Americano umgerechnet 2,02 Euro und in Warschau gibt es Capuccino oder Caffé Latte für 2,55 Euro. Das ergibt einen Preisunterschied von ungefähr 150 Prozent für den Americano und 110 Prozent für den Cappuccino. Berlin liegt mit 2,75 Euro für den Americano und 3,25 Euro für den Cappuccino auf dem 12. Platz im Mittelfeld der 22 Starbucks-Städte.
Starbucks Preise im Vergleich

Den günstigsten Starbucks-Kaffe finden Sie in Warschau, den teuersten in Bern.

Wer eine mit Karamell oder Vanille verfeinerte Variante seines Kaffees möchte, muss für den Sirup draufzahlen. Doch auch hier sind die Preisunterschiede beachtlich. In der Bern muss man 73 Cent zahlen, in Warschau nur 47 Cent. Obwohl Berlin zu den mittelteuren Kaffee-Städten gehört, ist der Sirup hier mit 70 Cent teuer als in Oslo, der drittteuersten Stadt. Dort kostet der Zuschlag gerade einmal 54 Cent.
Auf nationaler Ebene gibt es wenig Unterschiede. In den meisten Städten Deutschlands kosten die Starbucks Produkte gleich viel. Lediglich in Dresden ist der Cappuccino 10 Cent und der Caffé Latte 15 Cent günstiger.

Preisdifferenzen

Gutscheinsammler hat die Preise einfach umgerechnet. Wechselkurs und die wirtschaftliche Lage des jeweiligen Landes spielen kaum eine Rolle. Auch wenn die umgerechneten 2,55 Euro für einen Cappuccino in Warschau im Vergleich günstig erscheinen, ist das immer noch ein hoher Preis für einen Kaffee in Polen. Erstaunlich ist hingegen, dass Starbucks in den ansonsten sehr teuren Städten New York, Sydney und London günstiger ist als in Berlin.
Starbucks Preise weltweit

Im internationalen Vergleich wird klar, dass eine einheitliche Preisgestaltung nicht vorhanden ist.

Bemerkenswert ist auch, dass in einigen Ländern der Americano und in anderen der Cappuccino teurer ist. Während in den meisten Ländern der Americano das günstigste der drei Getränke ist, kostet er in Athen mehr als der Cappuccino. In vielen Ländern ist der Preis des Cappuccino und des Caffé Latte gleich hoch, doch auch an diese Regelungen halten sich nicht alle Städte.

Kaffeemaschinen

Sabine Stanek

von

Von den leckersten Rezepten bis hin zu den praktischsten Gerätschaften – auf eKitchen berichte ich vom neusten Zubehör sowie von jeder Menge Tipps und Tricks rund um die Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.