Hilfreicher Wachmacher

Ist Kaffee gesund? Eine neue Studie weist darauf hin

Unter vielen Menschen gilt Kaffeekonsum als nicht besonders förderlich, obwohl zahlreiche medizinische Studien schon das Gegenteil gezeigt haben. Nun könnte eine weitere Untersuchung aus Südkorea das Image des Kaffees weiter aufpolieren. Ist Kaffee gesund?

Datum:
Tasse Kaffee

Weniger Kalkablagerungen in den Koronararterien: Kaffee könnte gesund fürs Herz sein.

Der Arzt Yoosoo Chang von der University School of Medicine in Seoul konnte die Daten von über 25.000 Südkoreanern auswerten, die im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Untersuchung für Industriearbeiter erhoben wurden. Bei dieser Untersuchung waren die Patienten im Schnitt 41,3 Jahre alt und frei von Herzerkrankungen. Dennoch gab es bei 13,4 Prozent der Untersuchten bereits Kalkablagerungen in den Koronararterien.

Optimale Dosis bei drei bis fünf Tassen

Der Mediziner verband diese Ergebnisse mit den Angaben der Arbeiter zu ihrem Kaffeekonsum. Daraus ergab sich, dass diejenigen, die drei bis fünf Tassen Kaffee am Tag tranken, ein um 41 Prozent geringeres Risiko für Verkalkungen in Herzkranzgefäßen besaßen als jene, die keinen Kaffee tranken. Probanden, die weniger oder mehr Kaffee zu sich nahmen, hatten wiederum ein höheres Risiko – wenn auch immer noch ein deutlich niedrigeres als jene, die ganz auf den schwarzen Muntermacher verzichteten.

Aussagekraft der Studie begrenzt

Ob diese Studie ausreicht, um Kaffee einen positiven Einfluss auf die Gesundheit des Herzens zuzuschreiben, ist fraglich. Das gilt ebenso für die angeblich optimale Dosis von drei bis fünf Tassen am Tag sowie die Übertragung der Untersuchungsergebnisse auf die gesamte Menschheit. Aber immerhin konnten Kaffee keine schädlichen Wirkungen nachgewiesen werden.
Christian Lanzerath

von

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und darf täglich über die Technik in der IT-Welt und die Technik in der modernen Küche schreiben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.