Dip mit Raucharoma

Rezept für eine exotische Currysauce

Sie mögen es gerne pikant? Dann würzen Sie Ihre nächste Saucen-Kreation doch mit scharfem Paprikapulver. eKitchen hat das richtige Rezept für Sie.

Datum:
Currysauce

Zusammen mit Grillgut oder wahlweise als Dip in der Schüssel: Die selbstgemachte Currysauce.

Geräucherte Paprika-Schoten machen eine vermeintlich brave Currysauce zum unerwarteten Geschmackserlebnis. Das traditionell in Spanien hergestellte Pimentón de la Vera eignet sich besonders gut zum Würzen von Grillsaucen.

Zutaten:

  • 300 ml Tomatenketchup
  • 300 ml Wasser
  • 2 Schalotten
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1-2 EL Currypulver
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Cayenne-Pfeffer
  • 1 ½ TL Gemüsebrühe (ohne Geschmacksverstärker)
  • 2 TL Senf
  • 1 Messerspitze Pimentón de la Vera

Zubereitung:

Erhitzen Sie den kompletten Ketchup langsam in einem Kochtopf. In der Zwischenzeit schälen Sie die Schalotten und zerteilen sie in kleine Würfel. Rühren Sie die Schalotten in den Ketchup, und lassen Sie das Ganze ein paar Minuten ziehen. Dann geben Sie langsam das Wasser zu und erhitzen den Topf weiter, bis der Inhalt kurz davor ist zu kochen. Jetzt können Sie in beliebiger Reihenfolge alle weiteren Zutaten dazugeben. Rühren Sie Ihre Sauce zwischendurch immer mal wieder um, damit sich nichts am Topfboden absetzt. Sind die Zutaten in der Sauce, kochen Sie alles einmal kurz auf. Die Currysauce sollte danach schön sämig sein. Wenn Sie mit der Konsistenz nicht ganz zufrieden sind, können Sie die Sauce bei erhöhter Hitze noch etwas reduzieren lassen. Über die Menge des Cayenne-Pfeffers lässt sich die Schärfe der Currysauce sehr leicht variieren.