Die Zombies kommen

Blutiger Gehirn-Kuchen für Halloween

Vor 2500 Jahren glaubten die Kelten, dass am Abend des elften Vollmondes die Toten auf die Erde zurückkommen. Wenn Sie Zombie-Besuch erwarten, empfehle ich Ihnen, den schaurigen Gehirnkuchen zu servieren.

Datum:
Gehirn Kuchen für Halloween

Blutiger Gehirnkuchen für Zombie-Fans

Die Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November ist die Grausigste des Jahres. Halloween – die Nacht der Geister, Trolle, Hexen und Zombies. Die Kinder ziehen verkleidet von Tür zu Tür und rufen: „Süßes oder Saures“. Der Ursprung des Halloween-Brauchs ist umstritten. Am wahrscheinlichsten stammt er von den Kelten. Sie feierten am Abend des elften Vollmondes den Jahreswechsel mit dem Fest Samhain. Samhain ist das gälische Wort für November. Mit Lichtern wiesen die Kelten den Verstorbenen den Weg, damit sie den Weg zu ihren Verwandten fanden. Die Iren hingegen hatten Angst vor den Toten und verkleideten sich mit angsteinflößenden Masken, um die Geister abzuschrecken.

Achtung die Zombies kommen

Seit dem Erfolg der Serie „The Walking Dead“ erfreuen sich Zombies immer größerer Beliebtheit. Die 7. Staffel ist vor kurzem erfolgreich in Deutschland gestartet. An Halloween dürfen Zombies daher nicht fehlen und für ihr Wohlbefinden bedarf es Gehirn.
Halloween Kuchen Video abspielen

Halloween ist das Fester der Geister, Hexen und Zombies. Dieser Kuchen darf auf keiner Halloweenparty fehlen.

Als Gastgeber einer Halloween-Party sind Sie sicher nicht gewillt, Ihre Schädeldecke zu öffnen und Ihr Gehirn zu servieren. Ich empfehle Ihnen daher, zu unserem Zombie-Gehirn-Kuchen als Alternative zu greifen.

Der Gehirn-Kuchen für Zombie Fans

Schnell und einfach ist dieser Hingucker für jedes Grusel-Buffet gezaubert. eKitchen-Leserin Jana hat ihn bereits gebacken und zeigt Ihnen ihren fertigen Gehirnkuchen.
Gehirnkuchen für Halloween

Mit einem scharfen Messer wird der Kuchen in Form gebracht.

Dazu backen Sie einen einfachen Rührteig und schneiden ihn in Form. Danach bestreichen Sie ihn dünn mit Buttercreme.
Gehirnkuchen für Halloween

Schauen Sie sich Fotos echter Gehirne an, um die Gehirnwindungen realistisch zu gestalten.

Belegen Sie ihn aus einer Mischung aus Fondant und Marzipan mit Gehirnwindungen. Zuletzt bestreichen Sie ihn mit flüssiger Kirschmarmelade. Et voilá fertig ist Ihr leckeres Zombie-Gehirn-Futter für Ihre Halloweenfeier.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Backen und vor allem gruseligen Genuss.

Halbkugelbackform

Cornelia Diedrichs

von

Der Genuss des Essens wird einzig durch das gemeinsame Kochen mit der Familie und Freunden übertroffen.