Partyfieber

Rezept zum Kindergeburtstag: Nudelsalat für Kinder

Nicht zu salzig, nicht zu scharf – zum Kindergeburtstag braucht es leckere, kindgerechte Mahlzeiten und Snacks. Mit dem eKitchen-Nudelsalat sind Sie auf der sicheren Seite. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt den Weg zum Leckerbissen und geben Tipps für dazu passende Leckereien.

Datum:
Nudelsalat für Kinder

Nudelsalat für Kinder zubereiten ist unkompliziert und lässt sich leicht variieren.

Nicht jeder Kindergeburtstag findet auswärts statt. Schön ist vor allem für das Geburtstagskind, wenn es seine Gäste nach Hause einladen darf. Dann heißt es für Mama und Papa, gut vorbereitet zu sein. Abgesehen von erfolgreichen Spielen, bunter Raumdeko und einer leckeren Geburtstagstorte, soll auch das Abendessen schmecken. Doch was serviert man den kleinen Gästen? Aufwendige Platten mit allerlei Auswahl überfordern sie. Übersichtlich, handlich und optimal gewürzt muss es sein. Toll ist da ein erfrischender Nudelsalat. eKitchen hat ein einfaches und erweiterbares Rezept für Sie. Passen Sie es dem Geschmack des Ehrenkindes oder auch Eigenheiten der Gäste an – gar kein Problem.

Nudelsalat für Kinder – die Zutaten

Die Zutaten dieser Portion reichen im Schnitt für vier Kinder. Kommen mehr Gäste, müssen Sie also die Zutaten hochrechnen und aufstocken.
  • 250 g kurze Nudeln (Schleifen, Minimakkaroni oder Spirelli)
  • 2-3 Stängel frischen Dill
  • 200 g Naturjoghurt
  • 2 EL frisch gepressten Zitronensaft (eine Zitrone ist ausreichend)
  • 3 EL Ketchup
  • etwas Pfeffer
  • 100 g Kirsch- oder kleine Cocktailtomaten (toll sind auch Tomberries)
  • jeweils ½ gelbe und grüne Paprikaschote
    – Mögen die Kinder grüne Schoten gar nicht, nehmen Sie nur die gelbe Paprika.
  • 1 kleine Gurke oder ½ große Gurke
  • 100 g Lyoner/Fleischwurst im Stück

Die Zubereitung

Im ersten Schritt kochen Sie die Nudeln in reichlich Salzwasser. Hier gibt’s Tipps und Tricks für die perfekte Pasta. Während die Nudeln kochen, waschen Sie den Dill. Tupfen Sie ihn dann mit Küchenpapier trocken und hacken ihn fein. Nun nehmen Sie eine große Schüssel, in die alle Zutaten passen. Geben Sie vorerst den Naturjoghurt und den Dill hinein. Dazu kommen Zitronensaft und Ketchup. Die Zutaten verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Nehmen Sie hier nicht zu viel, denn Kinder haben empfindlichere Geschmacksnerven als Erwachsene – nachwürzen ist auch für Kinder kein Problem. Im nächsten Schritt verarbeiten Sie das Gemüse. Waschen und trocknen Sie Tomaten, Paprika und Gurken. Die Paprika entkernen und würfeln. Zuletzt auch die Gurke würfeln.
Nudelsalat mit Bockwurst

Und was gibt’s dazu? Natürlich eine knackige Bockwurst!

Die Tomaten höchstens vierteln, da sie sonst zu viel Saft verlieren. Haben Sie kleine Tomaten erwischt, reicht halbieren. Tomberries müssen Sie demnach gar nicht schneiden. Zu guter Letzt die Wurst mundgerecht würfeln und alles in die Joghurtsauce geben. In der Zwischenzeit sollten die Nudeln fertig sein. Abgießen, kurz kalt abschrecken und in die Schüssel mit der Sauce geben. Mischen Sie dann alles gut durch und schmecken den Nudelsalat für die Kinder ab. Gegebenenfalls können Sie jetzt nachwürzen.

Gesund und variabel: Der Nudelsalat für Kinder

Toll an diesem Salatrezept ist das Fehlen der typischen, viel zu fetten Mayonnaise. Mit Naturjoghurt zwingen Sie dem Nudelsalat keinen sauren Eigengeschmack auf, haben aber trotzdem eine leckere Sauce. Mögen die kleinen Gäste so gar keinen Dill, tauschen Sie ihn gegen süßere Petersilie und etwas frischen Schnittlauch. Natürlich können Sie ganz nach Geschmack auch süßen Mais hinzugeben oder Wiener Würstchen statt der Fleischwurst nehmen. Kochen Sie dreifarbige Nudeln und nehmen Sie auch mal gelbe und grüne Tomaten. Probieren Sie aus, was gut ankommt und schmeckt. Soll es vegetarischer Nudelsalat sein? Dann nehmen Sie einfach vegetarische Mortadella, die es mittlerweile in jedem Supermarkt gibt, und schneiden die Wurstscheiben in feine Streifen.

Und was gibt’s dazu?

Passend zum Nudelsalat können Sie selbst gemachte Chicken Nuggets servieren. Außerdem passen Gemüsesticks mit selbst gemachten Dips dazu. Auch Frikadellen oder Wiener Würstchen machen sich auf dem Büffet für den Kindergeburtstag gut. Sind die kleinen keine großen Esser, gibt es Baguette oder auch frische Brezeln dazu.

Galerie: Zum Geburtstag: Nudelsalat und Co. für Kinder

Sie wollen Nudelsalat für die Kinder machen, haben aber keinen anständigen Pastatopf? Dann jetzt bei Amazon stöbern und kaufen.
Katharina Mittag

von

Als wasch­ech­te mä­kel­bor­ger Diern, die schon als klei­ner Schie­ter mit bei­den Bei­nen im Mist stand und früh­mor­gens die Eier aus Ömings Hüh­ner­stall ge­sam­melt hat, weiß ich gute Küche und die Herkunft der Produkte zu schät­zen. Das heißt: Sel­ber ma­chen geht über sel­ber kau­fen – egal, ob Fleisch oder Ge­mü­se!

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.