Exotische Salate: Herzhaft lecker

Gado Gado: Vegetarischer Klassiker aus Indonesien

Der indonesische Gado Gado Salat schmeckt hier wie auf Bali: Herzhafter Genuss, nicht nur für Vegetarier. Salat als Hauptgericht!

Datum:
Gado Gado Salat

Tofu oder Hühnchen – in den Gado Gado Salat darf alles, was schmeckt.

Ein knackiger Salat ist im Sommer schon fast Pflichtprogramm auf dem Tisch. Mit diesem exotischen Salatrezept aus Indonesien machen Sie aus frischen Zutaten ein herzhaftes Gericht, dass Sie problemlos als Hauptgang servieren. Gado Gado heißt das deftige Potpourri aus gewohnten und ungewohnten Elementen. Eine leichte Kost ist der Gado Gado Salat dabei wahrlich nicht: Die Salatsauce besteht schließlich zu einem großen Teil aus Erdnussbutter. Dafür ist diese ausgefallene Salatspezialität ein echtes Soulfood, dass auch Salatmuffel vollends glücklich macht. Das hier angegebene Rezept variieren Sie nach Ihren Vorlieben, für eine fleischige Version tauschen Sie einfach den Tofu gegen Hühnchen, und auch sonst darf in ein Gado Gado alles, was Ihnen schmeckt. Entscheidend ist die klassische, indonesische Salatsauce, die aus der Schüssel voller guter Dinge die asiatische Geschmacksexplosion macht. Essen wie auf Bali!

Zutaten für Gado Gado:

  • 200 g Tofu
  • 250 g gekochte Kartoffeln
  • 3 hartgekochte Eier
  • 100 g frische grüne Bohnen
  • 250 g Chinakohl
  • Eine halbe Salatgurke
  • 100 g Sojasprossen, frisch
  • 1 Karotte
  • 1 Handvoll frischer Korianderblätter
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 EL Röstzwiebeln

Für das Gado Gado Dressing:

  • 50 g Erdnussbutter (zum Beispiel selbstgemacht)
  • 3 EL Kecap Manis (eine indonesische Würzsauce, wird verwendet wie Maggi)
  • 2 EL Shrimppaste (Aus dem Asialaden, wenn Sie mögen)
  • 1 EL Fischsauce oder Sojasauce
  • 1 EL brauner Zucker oder Palmzucker
  • 1 frische Knoblauchzehe
  • 1 frische rote Chilischote
  • 150 ml Kokosmilch
  • Saft einer Limette

Und so wird Gado Gado zubereitet:

Schneiden Sie den Tofu in Würfel und braten Sie ihn gold-braun an. Blanchieren Sie die Bohnen. Die Kartoffeln schneiden Sie in grobe Stücke, vierteln Sie die Eier und halbieren Sie die Bohnen in 4 cm lange Stücke. Karotte, Gurke und Chinakohl schneiden Sie in feine Juliennestreifen, den Koriander zerhacken oder zerwiegen Sie einfach grob. Die Zwiebel schneiden Sie in feine Ringe. Richten Sie alle Gado Gado Salat Zutaten in einer großen, flachen Schale dekorativ an, so dass die bunten Farben schön zur Geltung kommen.

Galerie: Die sieben beliebtesten Spiralschneider bei Amazon

Nun bereiten Sie das Dressing zu: Schneiden Sie die Chilischote in feine Würfelchen, ebenso den Knoblauch. Vermengen Sie nun einfach alle Saucenzutaten gründlich in einer separaten Schüssel. Haben Sie kein Kecap Manis zur Hand (Die Anschaffung lohnt sich), mischen Sie einfach 2 Teile Sojasauce mit einem Teil Honig.
Geben Sie nun die Hälfte des fertigen Dressings über den Salat, den Rest servieren Sie separat, so kann jeder die Menge selbst variieren. Geben Sie Koriander und Röstzwiebeln darüber, und fertig ist ihr indonesisches Gado Gado! Haben Ihre Gäste Ihr Werk ausgiebig bewundert, vermengen Sie die Zutaten direkt auf dem Tisch. Guten Appetit!
Julia Pidoll

von

Julia Pidoll ist Weltenbummlerin und leidenschaftliche Genießerin. Auf eKitchen berichtet sie über Exotisches, Neues und auch Altbewährtes, rund um Genuss aus der Küche.