Es weihnachtet sehr

Weihnachtsessen: Ideen für das Festmahl

Ob große oder kleine Gesellschaft zum Weihnachtsessen, Ideen müssen her. Kommt die ganze Familie oder feiern Sie in gemütlicher Zweisamkeit? eKitchen hat ein paar festliche Vorschläge für Ihr köstliches Feiertags–Menü.

Datum:
Gänsebraten mit Rotkohl und Bratapfel

Der Gänsebraten mit Rotkohl ist zu Weihnachten Tradition. Hier gibt es als Beilage noch einen fruchtigen Bratapfel.

Die Vorfreude steigt und die ersten Weihnachtssüßigkeiten haben Sie vielleicht schon heimlich gekauft. Halloween und Erntedank sind vorbei und es juckt Ihnen in den Fingern: Sie haben Lust auf Weihnachten! Strahlende Augen, glückliche Gesichter, geschmückte Tannenzweige und ein saftiger Braten im Ofen. Die Weihnachtszeit muss nicht so stressig sein wie gern suggeriert wird. Holen Sie sich jetzt schon ein paar Ideen für Ihr Weihnachtsessen und rodeln Sie ganz entspannt in die Feiertage. Was Sie Ihrem und den Gaumen Ihrer Gäste Gutes tun können, verraten wir gern.

Weihnachtsessen: Ideen rund ums Geflügel

Klassisch gibt es zum Fest Gänsebraten mit Rotkohl und Kartoffelbeilage. Warum auch nicht? Es ist lecker, aromatisch und mit ein bisschen Raffinesse individuell zubereitet. Ob Sie zum Fleisch Klöße reichen, ist Ihnen überlassen. Selbstverständlich können Sie auch Kroketten, Kartoffelecken, Kartoffelpüree oder Salzkartoffeln anrichten. Ganz besonders wird Ihr Weihnachtsessen, wenn Sie auf bunte Kartoffeln wie Blauer Schwede, Violetta oder Heiderot zurückgreifen. Diese bunten Kartoffelsorten schmecken nicht nur weit aromatischer, als die im Handel erhältlichen Standardkartoffeln. Sie peppen Ihr Menü farblich auf.
Geflügelbraten

Einen Geflügelbraten mit unterschiedlichen Beilagen können Sie auch für wenige Personen zaubern.

Sollten Sie sich bisher noch nicht an einen ganzen Geflügelbraten wie Gans, Pute oder Hähnchen getraut haben, wagen Sie es dieses Jahr! Rechnen Sie beim Kauf des Tieres ca. 1 kg pro Esser. Sollte es kein passend großes Geflügel geben, können Sie auch zusätzlich größere Schenkel in den Bräter legen. Die besten Bräter und Schmortöpfe können Sie jetzt bei Amazon bestellen. Nach dem Waschen und Trocknen würzen Sie das Geflügel mit Salz und Pfeffer. Füllen Sie es mit getrockneten Aprikosen, Pflaumen und frischen, geschälten Äpfeln. Herzhaft wird Ihre Weihnachtsessen, wenn Sie noch Zwiebeln und Speck hineingeben. Mit Rouladennadeln verschließen und ab in den Ofen. Pro Kilo rechnen Sie eine Stunde bei 175–180° Ober–/Unterhitze. Einmal die Stunde begießen Sie den Vogel mit Bratensaft aus dem Bräter. Eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit twas Honig auf die äußere Haut streichen, verleiht Bräune und Knusprigkeit.

Galerie: Weihnachtsessen – gute Ideen im Bild

Weihnachtsessen: Bitte kein Geflügel

Die einen lieben den Entenbraten, den anderen kommt er zu Ohren raus. Was Sie stattdessen servieren können? Hier ein paar Ideen. Mit einem Schnellkochtopf zaubern Sie saftige und gar nicht komplizierte Rindsrouladen oder ein deftiges Gulasch mit Rotwein. Die besten Schnellkochtöpfe für saftig–zartes Fleisch finden Sie hier bei Amazon. Auch Fisch ist zu Weihnachten selbstverständlich kein Tabu. Am besten nehmen Sie Lachsfilet. Lachs ist reich an wertvollen Omega–3–Fettsäuren und herrlich saftig. Ob in Folie mit Kräutern und Butter gebacken oder in der Pfanne gebraten, er ist ein delikater Mittelpunkt des Weihnachtsessens. Achten Sie aber darauf, echten Lachs zu nehmen und nicht Wildlachs oder Seelachs. Als Beilagen können Sie im Winter auf viel regionales und frisches Gemüse zugreifen: Rosenkohl, Blumenkohl, Brokkoli und selbstverständlich selbst gemachter Apfelrotkohl. Ist Ihnen das zu aufwändig, verfeinern Sie gekauften Rotkohl mit ein paar geschälten Apfelstücken und Ananas – wie selbst gemacht.

Dessert zum Weihnachtsessen: Die süße Krönung

Auch wenn die Bäuche voll und das Weihnachtsessen mit großem Appetit verschlungen ist, ein kleiner Nachtisch passt doch noch. Im gesamten Weihnachtsessen können Sie sich mit festlichen Gewürzen wie Anis, Nelken, Vanille und Zimt austoben. Besonders im Dessert können Sie noch einmal Akzente setzen. Ob warmer Apfel–Crumble oder Apfel–Strudel mit Zimt, lecker dazu ist Vanillesauce oder selbst gemachtes Vanilleeis. Auch ein Bratapfel mit Marzipan und Rosinen gefüllt, verleiht Ihrem Weihnachtsessen die Idee Festlichkeit, die alle Augen strahlen lässt. Überraschen Sie aber dieses Jahr Ihre Gäste und backen Sie mit Zimt und Zucker bestreute halbierte Birnen mit Krokantfüllung. Süß, lecker und traumhaft weihnachtlich.

Weihnachtliche Rezeptideen

Katharina Mittag

von

Als wasch­ech­te mä­kel­bor­ger Diern, die schon als klei­ner Schie­ter mit bei­den Bei­nen im Mist stand und früh­mor­gens die Eier aus Ömings Hüh­ner­stall ge­sam­melt hat, weiß ich gute Küche und die Herkunft der Produkte zu schät­zen. Das heißt: Sel­ber ma­chen geht über sel­ber kau­fen – egal, ob Fleisch oder Ge­mü­se!

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.