Würzsoße

Ketchup aus frischen Tomaten einkochen

Zu Grillfleisch, Pommes oder Würstchen gehört Ketchup. Wenn Sie es aus frischen Tomaten einkochen, experimentieren Sie am besten mit den unterschiedlichsten Zutaten.

Datum:
Tomaten einkochen

Tomaten einkochen – im Sommer schmecken die roten Früchte besonders intensiv.

Currywurst ohne Ketchup – das ist wie Hänsel ohne Gretel oder Tim ohne Struppi. Woher der Name Ketchup für die dickflüssige Tomatensoße stammt, ist umstritten. Das Wort hat seinen Ursprung möglicherweise in Ostasien, China oder Indonesien. In einem englischen Wörterbuch taucht es erstmals in der Schreibweise Catchup Ende des 17. Jahrhunderts auf. Die ersten Rezepte erschienen in Kochbüchern 100 Jahre später. Da enthielt die Soße als Hauptzutat Kidneybohnen, aber auch Pilze und Nüsse. Erst im 19. Jahrhundert kamen dann die Tomaten hinzu. Heute besteht im deutschen Handel erhältliches Tomaten-Ketchup zu mindestens 25 Prozent aus Tomatenmark. Für alle anderen Ketchup-Rezepturen steht dem Hersteller die Rezeptur frei.
Wenn Sie Wert darauf legen, zu wissen, was in einem Ketchup steckt, kochen Sie es am besten aus frischen Tomaten selbst ein.

Galerie: Das sind die leckersten Küchenkräuter

Hier die besten Ketchup-Rezepte

Tomaten-Ketchup (für 3 Flaschen à 500 ml)

Zutaten

  • 1 kg reife Tomaten
  • 250 g Paprika
  • 100 g Zwiebeln
  • 2 EL Salz
  • 1 EL Rosmarinnadeln (gehackt)
  • 1 EL Thymianblättchen
  • 8 EL Honig
  • 200 ml weißer Balsamicoessig
  • 2 EL Speisestärke

Zubereitung

  1. Tomaten, rote Paprika und Zwiebeln würfeln und in einem Topf aufkochen.
  2. Mit Salz, Rosmarinnadeln, Thymianblättchen und 5 bis 8 Esslöffel Honig würzen und unter Rühren im Topf ohne Deckel rund 30 Minuten kochen.
  3. Alles durch ein Sieb streichen und mit Aceto balsamico bianco aufkochen.
  4. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glattrühren, zum Ketchup geben und aufkochen.
  5. In vorbereitete sterilisierte Flaschen füllen und verschließen.
Tipp: Das Ketchup hält in verschlossenen Flaschen ca. ein Jahr. Einmal angebrochen, bleibt es im Kühlschrank rund drei Monate genießbar.

Curry-Ketchup Spezial (für 2 Flaschen à 500 ml)

  • 1 kg Tomaten
  • 4 EL Olivenöl
  • 8 EL Zucker
  • 4 EL scharfes Currypulver
  • 4 EL Weißweinessig
  • 4 EL Tomatenmark
  • 2 TL gehackte rote Chilischoten (oder 2 El Sambal Oelek)

Zubereitung

  1. Tomaten vierteln und entkernen. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Tomaten andünsten und mit dem Zucker leicht karamellisieren.
  2. Currypulver, Weißweinessig, Tomatenmark, gehackte rote Chilischote (oder Sambal Oelek) zugeben.
  3. Aufkochen und fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen
  4. In vorbereitete sterilisierte Flaschen füllen und verschließen.

Cranberry Ketchup (für etwa 700 ml)

Zutaten

  • 400 g Cranberries (frisch oder tiefgekühlt)
  • 300 g brauner Zucker
  • 2 EL Salz
  • 2 Sternanis
  • 2 EL Sherry Essig
  • ½ TL Garam Masala
  • 1 TL Senfpulver

Zubereitung

  1. Cranberries, Zucker, Salz, Sternanis, Essig und 150 ml Wasser zusammen aufkochen und bei kleiner Hitze 15 bis 20 Minuten köcheln lassen, bis die Cranberries zerfallen sind.
  2. Sternanis entfernen. Garam Masala und Senfpulver unterrühren und alles kurz mit dem Schneidstab pürieren.
  3. Ketchup eventuell noch mit etwas Wasser verdünnen und mit Essig und Salz abschmecken.
  4. In vorbereitete sterilisierte Flaschen füllen und verschließen.

Würz-Ketchup (für 3 Flaschen à 500 ml)

Zutaten

  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 EL Olivenöl
  • 500 g Tomaten
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 EL Apfelessig
  • 5 EL Worcestershire-Sauce
  • 2 EL Senf
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer (grob geschrotet)

Zubereitung

  1. Staudensellerie abspülen, putzen, Zwiebel und Knoblauch abziehen.
  2. Alles fein würfeln, dann im heißen Öl etwa 3 Minuten dünsten.
  3. Tomaten waschen, würfeln und Kernchen entfernen.
  4. Zucker, Essig, Worchestershire-Soße und Senf zugeben und aufkochen.
  5. Bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen. Ketchup mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
  6. In vorbereitete sterilisierte Flaschen füllen und verschließen.

Einkochtopf

Katrin Hoerner

von

Wissen hilft, gesund zu bleiben!