Kochen in Grauzonen

Smartes Panasonic Induktionskochfeld im grauen Alltag

Induktionskochfelder sind heiß begehrt, denn sie sind praktisch und energiesparend. Der japanische Hersteller Panasonic erweitert seine Farbpalette – ein Kochfeld in Achatgrau sorgt für ein elegantes Design in der Küche.

Datum:
Panasonic Induktionskochfeld Achatgrau

Das dezente Achatgrau des Panasonic Induktionkochfeldes ist stilvoll und zeitlos.

Im August 2015 brachte Panasonic seinen Beitrag zu Induktionskochfeldern auf den Markt. Schlicht in Schwarz, wie man es nicht anders kennt. Jetzt möchte der Hersteller sein Produkt nicht mehr nur durch neue Funktionen von seinen Konkurrenten abheben, auch mit neuen Designs will er überzeugen. Den Einbauherd gibt es jetzt auch in elegantem Grau.

Grau ist das neue Schwarz

Seit April gibt es das Kochfeld mit Genius Sensor in einer neuen Farbe: Achatgrau. Backöfen gibt es schon länger in zwei Farbvarianten, warum also nicht Herdplatten? So haben Kunden mehr Auswahlmöglichkeiten, wenn es um individuelle Raumgestaltung geht. Dem Hersteller ist klar, dass es nicht nur um die modernste technische Ausstattung geht, denn auch die Optik spielt eine große Rolle beim Kauf.
Im Gegensatz zum klassischen Schwarz lässt sich das weiche Grau sehr viel einfacher mit kräftigen Farben kombinieren. Möchte man die Küche mit farbigen Akzenten ausstatten, unterstützt dezentes Grau das lebhafte Design und wirkt ruhig und ausgleichend. Doch es muss nicht immer nur unterstützen, denn auch im Mittelpunkt macht es echt was her. Einfach das achatgraue Induktionskochfeld in eine schwarze Arbeitsplatte einbauen und schon wird der neue Herd zum Blickfang der Küche.

Moderne Funktionen verdienen modernes Design

Anders als seine Konkurrenz, hat die Induktionskochplatte mit Genius Sensor neben variablen Kochzonen außerdem einen Infrarotsensor, mit denen sie die gewünschte Temperatur zwischen 60 und 230 Grad Celsius noch präziser reguliert. Sie misst die Temperatur nicht an der Herdoberfläche, sondern an der Unterseite des Kochgeschirrs. Die automatische Leistungssteuerung hält die Hitze so noch genauer und ohne große Schwankungen konstant.
Das Induktionskochfeld von Panasonic ist seit August 2015 deutschlandweit im Küchenfachhandel zu haben und seit April 2016 auch in Achatgrau in den Größen 60 und 90 Zentimeter erhältlich. Je nach Ausführung kostet es zwischen 1.399 und 2.999 Euro.

Induktionskochfelder

Sabine Stanek

von

Von den leckersten Rezepten bis hin zu den praktischsten Gerätschaften – auf eKitchen berichte ich vom neusten Zubehör sowie von jeder Menge Tipps und Tricks rund um die Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.