Futuristisches Bediensystem in der Küche

Grundig VUX: Prototyp projiziert Knöpfe und Regler auf den Herd

Statt über Knöpfe sollen Sie den Herd und andere Küchengeräte künftig mithilfe von Projektionen steuern. Grundig VUX heißt das System, das der Hersteller zur Marktreife führen möchte.

Datum:
Grundig VUX

Knöpfe oder Regler sollen am Herd mit Grundig VUX bald Geschichte sein.

Minimalismus heißt der aktuelle Trend im Küchendesign. Wo früher Knöpfe und Schalter waren, sind heute Touchpads und berührungssensitive Displays. Grundig möchte noch einen Schritt weiter gehen und alle Bedienelemente auf den Arbeitsflächen in der Küche entfernen. Grundig VUX (Visual User Experience, auf Deutsch: optisches Nutzererlebnis) lautet der Name dieser Idee, über die Sie künftig beispielsweise den Herd bedienen.

VUX projiziert kompletten Herd

Ein über der Arbeitsplatte installierter Minibeamer projiziert die Bedienelemente auf die Herdoberfläche und erfasst, ob man sie berührt. Laut Grundig soll das System ähnlich einfach zu nutzen sein wie ein Touchscreen. Doch nicht nur Knöpfe und Regler sollen verschwinden, sondern beispielsweise auch die dauerhaften Markierungen für Töpfe, wie man sie vom Cerankochfeld kennt. Diese erscheinen nur, wenn man sie benötigt.

Projektion sorgt für mehr Sicherheit

Der Vorteil des Systems: Es gibt keine Displays, die zerkratzen können. Schwer zu reinigende Schalter fallen ebenfalls weg. Außerdem soll VUX die Herstellungskosten verringern, da im Gerät selber keinerlei Sensoren oder Ähnliches stecken – so die Vorstellung von Grundig. Nicht zuletzt bietet das System, das bisher nur als Prototyp existiert, laut Hersteller ein Plus an Sicherheit: Es soll erkennen, wenn etwas anderes als ein Topf oder eine Pfanne auf einem heißen Feld steht, und dieses sofort abschalten.
Christian Lanzerath

von

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und darf täglich über die Technik in der IT-Welt und die Technik in der modernen Küche schreiben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.