Kaviar, Steak und Meeresfrüchte

Nix Pizza: Die teuersten Liefergerichte der Welt

Der Online-Lieferdienst Deliveroo bringt Gerichte des Lieblingsrestaurants nach Hause und lässt sie in den eigenen vier Wänden genießen. Nur Pizza und Pasta? Weit gefehlt! Es gibt ebenso luxuriöse Speisen der Haute Cuisine.

Datum:
Deliveroo Gerichte

Das Angebot von Deliveroo umfasst auch exklusive Gerichte wie Kaviar, Sushi und Wagyu Steak.

Die meisten denken beim Wort „Lieferservice“ wohl an Imbissküche. Doch immer nur Pizza und Burger vom liefereifrigen Dienst muss nicht sein: Mit Deliveroo kommt auch Feinkost aus dem nächstgelegenen Restaurant nach Hause. Ganz egal, ob es sich dabei um Meeresfrüchte, saftige Steaks, Sushi oder sogar Kaviar handelt. Das kostet natürlich ein bisschen mehr als Pizza und Burger. Und wo bezahlt man für Gourmetküche am meisten? Der Lieferdienst hat sich auf die Suche nach dem teuersten Gericht weltweit gemacht und sich Angebote sowie Preise genauer angesehen.

Die Top 10 der teuersten Gerichte

Deliveroo hat eine Top 10 der teuersten Gerichte der Welt zusammengestellt. Darunter findet sich Haute Cuisine aus Ländern wie Belgien, Australien oder Singapur. Auch Deutschland ist mit einem Filet Mignon aus Frankfurt am Main vertreten. Es mag nicht überraschen, dass Paris in dem Ranking Platz 1 erreicht hat, mit dem teuersten bestellbaren Essen – immerhin gilt Frankreich als Land der Gourmets. Welche Länder es noch auf das Treppchen geschafft haben, um welche Gerichte es sich handelt und wie teuer sie sind, sehen Sie in der Bildergalerie.

Galerie: Lieferservice mal nicht billig: Die teuersten Gerichte

Deliveroo: Weltweiter Online-Lieferdienst

Das in London sitzende Unternehmen besteht seit 2013 und hat mittlerweile über 800 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Den Lieferservice gibt es in über 100 Städten in zwölf Ländern: Australien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Hongkong, Italien, Irland, Niederlande, Singapur, Spanien, Vereinigte Arabische Emirate und Großbritannien. In Deutschland hat Deliveroo bereits über 2.000 Partnerrestaurants und beliefert hungrige Mäuler in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und Köln. Das Netz wachse ständig, heißt es auf der Website, wenn man seine eigene Adresse eingibt und keine verfügbaren Restaurants findet.
Sabine Stanek

von

Von den leckersten Rezepten bis hin zu den praktischsten Gerätschaften – auf eKitchen berichte ich vom neusten Zubehör sowie von jeder Menge Tipps und Tricks rund um die Küche.

Sonderangebote

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.