Knuspriges Brot vom Grill

Rezept für gegrilltes Roggen-Walnussbrot

Nicht nur für Steaks, Rippchen & Co. ist der Grill geeignet. Mithilfe eines Pizzasteins oder einer Aluschale lassen sich auch die richtigen Beilagen für Ihr BBQ zaubern. Ein besonderes Highlight ist dieses gegrillte Roggen-Walnussbrot.

Datum:
Walnussbrot vom Grill

Genial: Außen eine krosse Schale mit rauchigem Aroma und knackige Walnüsse im Inneren.

Mehl, Hefe und Wasser – das sind die Grundzutaten für frisches Brot. Mit einer Handvoll Walnüssen bekommt der Laib nicht nur Bissfestigkeit, sondern auch zusätzlichen Geschmack. Und für die Zubereitung brauchen Sie nicht einmal Ihren Backofen, den Job übernimmt der Grill.

Zutaten:

  • 600 g Weizenmehl
  • 400 g Roggenmehl
  • 100 g Walnüsse
  • 800 ml warmes Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 TL Salz
  • 1 EL ungesalzene Butter
  • 1 Aluschale mit kaltem Wasser

Zubereitung:

Hacken Sie zunächst die Walnüsse. Geben Sie nun das Weizenmehl zum Roggenmehl, salzen und vermischen Sie alles gut miteinander. Lösen Sie den Hefewürfel in einer Schüssel mit dem warmen Wasser auf. Geben Sie nach und nach das Mehlgemisch und die Butter dazu, und kneten Sie alles kräftig durch, bis Sie einen glatten Teig erhalten. Dann verstreuen Sie die Walnusssplitter darüber und kneten noch einmal. Lassen Sie den Teig für 3 Stunden bedeckt an einem warmen Ort gehen. Formen Sie dann einen etwa kreisrunden Laib, bestäuben Sie ihn mit etwas Mehl, und legen Sie ihn auf einen Pizzastein. Decken Sie das Brot zu, und lassen Sie es eine Stunde ruhen. Heizen Sie den Grill auf circa 190 Grad. Legen Sie den Pizzastein hinein, und stellen Sie die Aluschale mit Wasser dazu. Backen Sie das Brot für etwa 60 Minuten.