Italienischer Genuss

Wie gelingt eine leckere Pizza auf dem Gasgrill?

Der italienische Klassiker gelingt sogar auf dem Gasgrill. Wir helfen Ihnen bei der Zubereitung.

Datum:

Pizza backen auf dem Gasgrill: das geht tatsächlich!

Wie Sie Pizza auf dem Gasgrill zuhause selber machen und dabei das volle Aroma Italiens entfalten können, erfahren Sie in dem folgenden Beitrag

So können Sie Pizza auf dem Gasgrill selber machen

Zunächst wollen wir festhalten, dass die Bedingungen im Steinbackofen und auf dem Gasgrill wohl grundverschieden sind. So können wir auch die Ergebnisse zumindest kulinarisch nicht miteinander vergleichen. Auf dem Stein erreichen Sie eine Ofentemperatur von 500 °C. Eine der Grundvoraussetzungen, dass die Pizza knusprig und kross gelingt. Einen Trick gibt es jedoch: der Pizzastein.

Das benötigen Sie für die perfekte Pizza vom Gasgrill:

  • Pizzastein möglichst dick und kompakt
  • dünner italienischer Teig
  • Temperatur auf dem Gasgrill: 300-350 °C

Simple Zubereitung der Pizza auf dem Pizzastein

Im Handel gibt es diverse Ausführungen und Formate, um den Pizzastein passend zum Gasofen auszuwählen. Über diesen speziellen Stein wird eine gleichbleibend hohe Temperatur gewährleistet. Stellen Sie sicher, dass der Gasgrill eine besonders hohe Temperatur von bis zu 350 °C erreicht. Mit einem möglichst dicken Stein kann sich die Hitze gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
Zum Vorheizen benötigt der Pizzastein ca. 20 Minuten. Dann nimmt er eine Wärme von 300 °C an und sorgt für einen besonders krossen Pizzateig. Eine kurze Zubereitungszeit ist eine Voraussetzung, damit die Feuchtigkeit nicht in den Teig eindringen kann. Die perfekte Pizza gelingt innerhalb der nächsten 4 Minuten. Achten Sie darauf, den Teig möglichst dünn auszurollen und mit einer Auswahl an Gemüse und Parmesan zu belegen. Das Ergebnis wird Sie begeistern.
Das könnte Sie auch interessieren: