Saftiges Rindfleisch

Rumpsteak grillen – darauf sollten Sie achten!

Ein leckeres und schmackhaftes Rumpsteak ist für jeden Liebhaber von gutem Fleisch ein Highlight. Doch worauf müssen Sie bei der Zubereitung achten?

Datum:

Ein Rumpsteak vom Grill schmeckt besonders lecker.

Gutes Fleisch, perfektes Steak

Ein Rumpsteak ist nur so gut, wie das Fleisch aus dem es heraus geschnitten wird. Bei der Qualität des Fleisches sollte also nicht gespart werden. Selbst eine Grillmeister oder Meisterkoch kann aus einem minderwertigen Stück Fleisch kein perfektes Steak herstellen. Fragen Sie den Fleischer Ihres Vertrauens einfach nach einem Stück Fleisch, welches gut abgehangen ist. Nur so bekommen Sie später ein zartes Stück Fleisch. Die Rumpsteak sollte mindestens eine Dicke von zwei Zentimeter aufweisen und nicht zu klein geschnitten sein, sonst droht es auf dem Grill zäh zu werden.

Vorbereitung ist wichtig und richtig

Auf die richtige Vorbereitung kommt es auch beim Rumpsteak an. Für eine gewisse Würze, sollten Sie den Abend vor dem Grillfest ihr Fleisch in eine Marinade aus Knoblauch, Öl, Pfeffer und Ihren favorisierten Kräutern einlegen. Sollten Sie lieber den puren Geschmack des Fleisches bevorzugen, verzichten Sie auf diesen Schritt.
Nehmen Sie das Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank und geben Sie ihm Zeit beim Erwärmen auf Zimmertemperatur etwas zu ruhen. Dieser Schritt sollte nicht ausgespart werden, da es eine gleichmäßige auf dem Grill wahrscheinlicher macht. Vor dem Auflegen auf den Grill tupfen Sie die Marinade ab, um ein Hineintropfen und ein Aufwirbeln der Asche zu verhindern.

Auf die Gartechnik kommt es an

Ideal erweist sich in diesem Fall das „indirekte Grillen“, beispielsweise mithilfe eines Kugelgrills. Um den Garpunkt „Medium“ zu erreichen, füllen Sie nur einseitig Kohle auf und warten bis diese bereit ist. Ein Steak von drei bis vier Zentimetern Dicke braten sie nun auf der heißen Seite zwei Minuten von jeder Seite an. Betten Sie das Steak nun auf die „kalte“ Seite um und schließen Sie den Deckel für zehn Minuten.
Wichtig: Prüfen Sie den Garzustand niemals mit einer Gabel. So verliert das Fleisch den wertvollen Fleischsaft und Flüssigkeit.

Was Sie auch interessieren könnte: