Mit Herz und Verstand

Diese 10 deutschen Promis leben vegan

Veganer sind blass, krank und ohne Vitalität? Falsch! Diese 10 Promis aus Deutschland zeigen ihre persönlichen, veganen Erfolgsgeschichten.

Datum:

Hippie, Schauspieler oder Kraftprotz: Unterschiedlicher könnten diese prominenten Veganer kaum sein.

Lange galten sie in breiten Teilen der Gesellschaft als Fanatiker oder Esotheriker. Heute ist die vegane und vegetarische Ernährung auch dank zahlreicher Ersatzprodukte im Mainstream angekommen – auch wenn diese nicht immer so gesund sind, wie es scheint. Menschen, die sich mit veganer Ernährung nur oberflächlich befassen, empfinden den Verzicht auf tierische Produkte oft als unangenehme Einschränkung – mit etwas Übung und dem richtigen Rezept zaubert man aber im Handumdrehen köstliche Gerichte. Denn oftmals können Fleisch, Milch und Eier ganz leicht ersetzt, oder einfach weggelassen werden. Auch der Thermomix hilft dabei.

Deutsche Promis: Bewusst besser leben

In Amerika gehört es längst zum guten Ton, sich als Promi für eine vegane oder vegetarische Lebensweise einzusetzen. In Deutschland halten sich die Stars aber vorwiegend mit entsprechenden Statements zurück. Christoph Maria Herbst, bekannt aus der Serie Stromberg, zeigt sich zögerlich: Er lebe zwar vegan, wolle aber niemanden von dieser Lebensweise überzeugen. Aber warum eigentlich nicht? Wenn jemand Plastikmüll in ein Blumenbeet wirft, findet das auch niemand in Ordnung – und die Produktion tierischer Lebensmittel gilt als größte Belastung der Umwelt überhaupt. Und mit pflanzlichen Burgern, die inzwischen nicht mehr von ihren geschlachteten Pendants zu unterscheiden sind, muss auch niemand mehr auf die Geschmackserfahrung von Fleisch verzichten. Dass es auch engagierter geht, beweisen Thomas D. oder Jamie-Lee Kriewitz: Diese deutschen Promis setzten sich aktiv für den Tierschutz ein. Welche Stars sonst auf die Kraft der Pflanzen setzen, sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Galerie: Diese 10 deutschen Promis sind Veganer

Ernährung zwischen Burgern und Rohkost

Vegane Ernährung kann richtig Spaß machen. Klar, der Umstieg ist erst einmal eher unangenehm – dauernd muss der Veganer-Neuling Inhaltsstoffe analysieren und dann enttäuscht die Gummibärchen oder die roten Smarties wieder zurück ins Regal legen. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit ist das aber kein Problem mehr. Für den Anfang haben wir deshalb noch ein paar Rezepte und Tipps für Sie zum Durchklicken!

Vegane Kochbücher

Erik J. Schulze

von

Fast Food und gesunde Ernährung sind nicht miteinander vereinbar? Mit etwas Kreativität und den richtigen Gadgets können auch Freunde der schnellen Küche mit einem guten Gefühl im Bauch zuschlagen.