Gasgrill Kennzahlen verstehen

Gasgrill Leistung erhöhen – wichtige Hinweise

Oftmals wird die mangelnde Leistung bzw. Wärmeentwicklung kritisiert. Was hat es damit auf sich?

Datum:
Gasgrill Leistung erhöhen

Der Gasgrill gilt heute nicht umsonst als eine der beliebtesten Alternativen zum herkömmlichen Kohlegrill.

Ist die Gasgrill Leistung erhöhen eine Option?

Stellen Sie sich vor, die Grillsaison hat begonnen und Sie stellen voller Stolz und mit allem nötigen Grill-Equipment „bewaffnet“ Ihren neu gekauften Gasgrill im Garten auf. Schnell folgt jedoch die Ernüchterung, weil Sie der Ansicht sind, der Grill müsse doch erheblich mehr Leistung entfalten. Schnell kommt hier die Frage auf, ob sich der neue Grill in irgendeiner Form „tunen“ lässt. Es ist jedoch die Sinnhaftigkeit, die diesem Unterfangen bei genauerer Betrachtung im Wege steht.

Die KW-Zahl ist alles – oder doch nicht?

Oft wird dem KW-Wert eine größere Bedeutung beigemessen, als es nötig wäre. Eine hohe Leistung nämlich ist nicht automatisch ein Indikator für einen hochwertigen Grill. Grundsätzlich kann man sogar sagen, dass gute Qualitäts-Grills auch aus mit vergleichsweise niedrigem Energieaufwand ein gutes Ergebnis abliefert. Effizienz ist hier das Zauberwort. Der Bedarf einer höheren Leistung steigt eher mit der Größe der Grillfläche. Auch wenn die Leistung nicht in gewünschter Höhe verfügbar ist, ergibt sich daraus nicht automatisch eine Notwendigkeit, den Grill mit abenteuerlichen, baulichen Veränderungen zu „tunen“. Manchmal liegt auch nur ein kleiner Defekt vor. Gelegentlich ist zum Beispiel das Anschlussventil schuld. Vermeiden Sie also eigens durchgeführte Veränderungen am Grill, von denen Sie sich eine Leistungssteigerung erhoffen. Nicht selten kommt es dadurch zu schlimmen Unfällen.
Achtung!
  • Hohe KW-Zahl nicht gleichbedeutend mit Qualität
  • Auf eventuelle Defekte prüfen
  • Keine übereilten Umbauten am Grill