Wichtige Hinweise zum neuen Gasgrill

Gasgrill anschließen – was Sie beachten sollten

Die Fangemeinde der Gasgrills wächst stetig, und das aus gutem Grund. Doch Vorsicht beim Anschließen.

Datum:
Gasgrill anschließen

Ein Gasgrill kann nicht ohne weiteres und ohne diverse Sicherheitsvorkehrungen in Betrieb genommen werden.

Warum sind Gasgrills eigentlich plötzlich so beliebt?

Die Grillgemeinde hat im Laufe der Jahre Zuwachs in Form von alternativen Grill-Geräten bekommen. Der gute alte Kohlegrill ist zwar nach wie vor am häufigsten auf deutschen Grundstücken anzutreffen, allerdings längst nicht mehr das Maß aller Dinge oder gar die einzige Lösung. Elektrogrills und Gasgrills sind ohne jeden Zweifel auf dem Vormarsch und deren Vorteile freilich nicht von der Hand zu weisen.

Was muss beim Anschließen beachtet werden?

So nützlich und praktisch ein Gasgrill auch sein mag, er ist ebenfalls nicht frei von Risiken und folgende Hinweise sollten unter allen Umständen ernst genommen werden. Andernfalls können Sie nicht nur ihrem neuen Grill schaden, sie begeben sich womöglich sogar in Lebensgefahr. Einer dieser Faktoren ist die Kontrolle der Anschlüsse und der Leitungen mit einem sogenannten Lecksuchspray. Mit diesem werden die Leitungen eingesprüht, bevor der Gashahn aufgedreht wird. Kontrollieren Sie nun äußerst gewissenhaft, ob sich eventuell Blasen an manchen Stellen bilden. Sollte dies der Fall sein, darf der Grill auf keinen Fall in Betrieb genommen werden. Weitere Tipps zum Anschließen eines Gasgrills finden Sie in folgender Übersicht:
  • Abdeckung muss während des Anschließens geöffnet sein
  • Gashahn muss vor dem Anschließen geschlossen sein
  • Unbedingt Betriebsanleitung lesen
  • Vor jedem Anschließen Dichtungen überprüfen (Spröde?)
  • Tank mit Leitung verbinden, Kupplung verschließen, Gasventil aufdrehen und Leitungen prüfen