Umweltbewusstes Fast Food?

McDonald’s schafft endlich Plastikstrohhalme ab!

Keine Strohhalme aus Plastik mehr! Das hat McDonald’s nun für all seine Fast-Food-Restaurants in Großbritannien angekündigt.

Datum:
McDonald’s Strohhalm

Gibt es die Cola bei McDonald’s bald ohne Strohhalm?

McDonald’s ist neben dem Allzeitrivalen Burger King wohl die bekannteste Fast-Food-Kette weltweit. Neben verschiedenen Burgern und Snacks wie Pommes und Chicken McNuggets, gibt es natürlich auch Desserts, Erfrischungsgetränke und Milchshakes beim Fast-Food-Giganten. Die meisten der Speisen kommen ohne Plastikverpackungen aus – worauf jedoch nur schwer verzichtet werden kann sind Strohhalme aus Plastik. Doch auch die verbannt McDonald’s jetzt aus seinen Restaurants. Vorerst aber nur in Großbritannien.

Keine Plastikstrohhalme mehr bei McDonald’s

Bisher besteht bereits so gut wie alles an Verpackungsmaterial bei McDonald’s aus recycelbarem Material. Boxen für Burger, Pommestüten und Becher sind schon lange aus Papier. Strohhalme sind so ziemlich das einzige, was bisher noch nicht aus recycelbarem Material besteht. Doch auch das soll sich in Zukunft ändern. Im Mai sollen in 1.300 Filialen in Großbritannien in einer Testphase die Plastikstrohhalme durch Papierstrohhalme ersetzt werden. Die Plastikstrohhalme bewahren die Filialen aber noch hinter der Theke auf – Kunden müssen allerdings dann aktiv nach ihnen fragen, um sie zu bekommen. Offenbar beuge man sich bei McDonald's dem Kundenwunsch: Eine plastiklose Zukunft sei das, was die Restaurantbesucher wollen. In einem Interview erklärt der Vorstandsvorsitzende Paul Pomroy außerdem, dass die Kunden nicht möchten, dass die Restaurantmitarbeiter ihnen Plastikstrohhalme einfach geben, sondern dass sie danach fragen müssen. Gesagt, getan.