30-Jahre-Vergleich

Enthüllt: McDonald's geheime Zuckerfallen

Alles besser und gesünder bei McDonald's? Mitnichten. Ein Vergleich zeigt nun: Seit 1989 haben beliebte Klassiker ordentlich zugenommen.

Datum:
McDonald's 30 Jahre Vergleich

Der Big Mac hat ordentlich an Zucker zugelegt in den letzten 30 Jahren ...

McDonald's wird immer gesünder. Das behauptet der Fast-Food-Konzern zumindest gerne von sich selbst. Nun hat jedoch ein britischer Journalist der „Sun” eine Nährwerttabelle von 1989 aufgetan und Schockierendes entdeckt. Beliebte McDonald's-Klassiker wie Pommes, Cheeseburger und Vanilleshake haben demnach in den letzten 30 Jahren ordentlich zugelegt: Zucker, Kalorien, Fett und Salz wurden darin massiv erhöht. So hat der Big Mac inzwischen laut „Sun” 221 Prozent mehr Zucker als vor 30 Jahren. Das passt so gar nicht zur Gesundheitsoffensive, die McDonald's seit einigen Jahren in den Medien fährt.

Pommes mit 42,8 Prozent mehr Kalorien

Die Vergleiche der britischen „Sun” wären bei uns wahrscheinlich ähnlich ausgefallen. Nicht nur in Fast Food hat die Lebensmittelindustrie in den letzten Jahrzehnten reichlich Zucker zugesetzt. Es ist der einfachste Weg, um Nahrungsmitteln mehr Geschmack zu verleihen und sie damit für den Käufer attraktiver zu machen. Mehr Zucker, mehr Salz, mehr Fett – diese Geschmacksträger kurbeln den Appetit an und stehen im Verdacht, süchtig zu machen. Kein Wunder also, dass auch Fast-Food-Ketten wie McDonald's dieses Prinzip genutzt haben. Laut „Sun” haben Pommes inzwischen 42,8 Prozent mehr Kalorien als 1989. Darauf kommen 17,2 Prozent mehr Fett und 24 Prozent mehr Salz. Im Cheeseburger sollen sich inzwischen 248 Prozent mehr Zucker befinden. Und ein Vanilleshake soll immerhin 31 Prozent mehr Zucker, 23 Prozent mehr Fett und 25,2 Prozent mehr Kalorien haben.

Was sagt McDonald's dazu?

Ein Sprecher sagte der „Sun” McDonald's habe seit über 30 Jahren immer klare Nährwertangaben gemacht. Das macht es jedoch nicht besser. Immerhin bemüht sich der Konzern sichtlich, an den Kalorien zu schrauben. Jüngst erst verbannte McDonald's in den USA Cheeseburger aus dem Happy Meal. Maximal 600 Kalorien soll dort ein Happy Meal noch haben. In den USA hat ein Big Mac heute rund 9 Gramm Zucker. Bei uns sind es 8,5 Gramm. Die Rezepte schwanken ein wenig von Land zu Land. Mit guten Nährwerten kann McDonald's aber auch bei uns nicht prahlen. Immerhin: Künftig wird es mehr Möglichkeiten für Verbraucher geben, ihre Burger in „Restaurants der Zukunft” zu bestellen. Dort können Käufer ihre Burger selbst zusammenbasteln und sich so gesündere Varianten ihrer Lieblinge bestellen.
Anja Schmidt

von

Redakteurin Connected World. Die 156 Apps auf meinem Smartphone nutze ich wirklich. Meine Schwäche: Gadgets und smarte Technik.