Vorbestellungen leicht gemacht

Mit der Foodninja-App ohne lange Wartezeiten schlemmen

Zur Mittagspause verzichtet man aufgrund von Zeitmangel häufig auf sein Lieblingsrestaurant und landet gezwungenermaßen in der Imbissbude nebenan. Mit der neuen App Foodninja soll das ein Ende haben.

Datum:
Foodninja

Dank Foodninja muss man in der Mittagspause nicht mehr auf den Lieblingsitaliener verzichten.

Zahlreiche Apps bieten mittlerweile an, das Essen direkt vor die Haustür zu liefern. Immer öfter nicht mehr nur vom Pizzalieferservice, sondern auch von Restaurants, die so eigentlich keinen Lieferservice anbieten. Im Gegensatz dazu setzt Foodninja an einem anderen Ansatz an. Mit der neuen App kann man Gerichte im Wunschrestaurant vorbestellen, damit man das Essen dann zu der genannten Uhrzeit abholen oder vor Ort genießen kann.

Vorbestellen und Mittagspause genießen

Lust auf das Lieblingsrestaurant, die Mittagspause ist aber nur 30 Minuten lang? Einfach per Foodninja das Wunschgericht vorbestellen und zur genannten Uhrzeit das Gericht vor Ort serviert bekommen, ohne die Pause mit Wartezeiten zu verschwenden. Einen Abholservice bietet die App ebenfalls, sowie eine Online-Tischreservierung. So spart man jede Menge Zeit und muss auch zu belebten Zeiten nicht lange auf die eigene Bestellung warten.
Foodninja garantiert einen kostenlosen Service, der online und auf dem Smartphone zur Verfügung steht. Die Plattformen sind strukturiert und listen alle teilnehmenden Restaurants inklusive Speisenangebot auf. Restaurant und Wunschgericht auswählen und schon wird die Bestellung beim jeweiligen Restaurant bearbeitet, während der Kunde eine Bestellbestätigung erhält.

Vielversprechender Start

Der Foodninja-Service steht bisher ganz am Anfang seiner Karriere und ist leider noch nicht überall erhältlich. Begonnen wurde das Projekt in Bremen und ist dort erfolgreich durchgestartet. Schon zu Beginn überzeugten die Unternehmer 20 Restaurants in Bremen von ihrer Idee und haben binnen kürzester Zeit um die 500 App-Downloads verzeichnen können. Mittlerweile zeigen weitere Restaurants, auch außerhalb von Bremen, Interesse und so wächst das Unternehmen stetig. Ziel ist es, den Foodninja-Service bundesweit zu etablieren.
Die App ist im Google Play Store und im Apple App Store kostenfrei erhältlich. Auch online kann man vorbeischauen und schon einmal im Vorfeld checken, ob der Service im eigenen Gebiet schon zur Verfügung steht.

Smartphones

Sabine Stanek

von

Von den leckersten Rezepten bis hin zu den praktischsten Gerätschaften – auf eKitchen berichte ich vom neusten Zubehör sowie von jeder Menge Tipps und Tricks rund um die Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.