Geschirrspüler auf dem Trockenen

Spülmaschine zieht kein Wasser – was tun?

Ihre Spülmaschine bekommt kein Wasser? Keine Panik, oft gibt es eine ganz einfache Erklärung! Wir verraten Ihnen, welche Ursachen es gibt und wie Sie Ihr Problem selbst lösen. So wird ihr Geschirr schnell wieder sauber!

Datum:
Die Party ist vorbei und Sie möchten noch schnell die Spülmaschine anschmeißen, drücken den Startknopf – und nichts tut sich. Weder pumpt Ihr Gerät Restwasser ab, noch zieht es frisches Wasser. Wählen Sie nicht gleich die Nummer vom teuren Kundendienst. Viele Tipps finden Sie unter den Schlagworten „Spülmaschine Wasserzulauf“, „Wasserhahn Spülmaschine“ oder „Wasserzulauf Spülmaschine“ im Internet. Denn oft lässt sich Ihr Problem mit etwas technischem Geschick beheben.

Spülmaschine zieht kein Wasser – Ursachen und Lösungen

Spülmaschine pumpt kein Wasser
Eventuell befindet sich noch altes Wasser vom letzten Spülgang in Ihrem Geschirrspüler. Dann ist die Zufuhr von frischem Wasser automatisch blockiert. Oder es hat jemand in Ihrem Haushalt die Tür Ihrer Spülmaschine zu früh geöffnet und damit den Spülgang unterbrochen. Es ist außerdem gut möglich, dass das Sieb Ihrer Spülmaschine verstopft ist und die Maschine deshalb nicht abpumpt.
So geht´s:
  • Schließen Sie die Tür Ihrer Spülmaschine und warten Sie ab, bis diese das angefangene Programm beendet.
  • Entfernen Sie überschüssiges Wasser, reinigen Sie das Sieb und probieren Sie erneut, Ihre Maschine zu starten.
Es ist kein Druck auf dem Wasserhahn
Eine weitere Möglichkeit: Die Spülmaschine zieht kein Wasser, weil auf dem Wasserhahn nicht genügend Druck ist. Das kann unterschiedliche Ursachen haben: Eventuell ist der Wasserzulauf der Spülmaschine unterbrochen, weil der Wasserhahn verstopft ist. Oder es wurde ein Aquastop ausgelöst, weil der Zulaufschlauch defekt ist. In einigen Fällen ist einfach der Aquastop defekt.
So geht´s:
  • Checken Sie zunächst, ob jemand aus Versehen den Wasserhahn abgedreht hat.
  • Klopfen Sie mit einem Hammer sanft auf den Aquastop, eventuell ist dieser verklemmt. Einen defekten Aquastop tauschen Sie aus.
  • Entkalken Sie Wasserhahn und Siebe mit Essigsäure und entfernen Sie Verschmutzungen mit einem Schleifvlies.
  • Bei starken Verschmutzungen tauschen Sie den Wasserhahn aus.
Das Zulaufschlauch Ihrer Spülmaschine ist geknickt
Ein echter Klassiker: Die Spülmaschine zieht keine Wasser, weil beim Installieren der Zulaufschlauch geknickt wurde. In der Folge fließt zu wenig oder gar kein Wasser in die Maschine.
So geht´s:
  • Bauen Sie die Spülmaschine aus, prüfen Sie die Lage des Schlauchs und schieben Sie den Geschirrspüler erneut an den für ihn vorgesehenen Platz.
Zulauf- oder Auslaufventil (Magnetventil Geschirrspüler) sind defekt
Wenn die Spülmaschine kein Wasser zieht, ist eventuell ein defektes Magnetventil dafür verantwortlich.
So geht´s:
  • Bauen Sie die Spülmaschine aus und ersetzen Sie das defekte Magnetventil.
Die Spülmaschine verliert Wasser
Einige Spülmaschinen verfügen über Sensoren, die die Maschine automatisch abschalten, sobald diese Feuchtigkeit in der Bodenwanne messen.
So geht´s:
  • Sehen Sie nach, ob sich unter Ihrer Spülmaschine Wasser befindet. Entfernen Sie das Wasser – und mit etwas Glück läuft Ihre Maschine wieder. Wenn nicht, handelt es sich eventuell um ein elektronisches Problem, das in die Hände eines Fachmanns gehört.
Das könnte Sie auch interessieren: