Sauberer Geschirrspüler

Geruch in der Küche? Spülmaschine reinigen hilft!

Das Geschirr hat leichte Schlieren, die gespülten Gläser wirken matt und dazu liegt auch noch ein unangenehmer Geruch in der Luft: Zeit, die Spülmaschine zu reinigen.

Datum:
Spülmaschine reinigen

Auch ein Geschirrspüler will gepflegt sein. Deshalb sollten Sie regelmäßig Ihre Spülmaschine reinigen

Es mag seltsam klingen: Aber auch wenn die Spülmaschine Ihr Geschirr reinigt, braucht sie selbst alle drei bis vier Monate eine gründliche Reinigung. Das erhöht ihre Leistung, ihre Lebensdauer, verhindert Schmutzrückstände und unangenehme Gerüche aus dem Geschirrspüler. Hier eine Anleitung, wie Sie am besten bei der Reinigung Ihrer Spülmaschine vorgehen:

Spülmaschine reinigen – so geht's

  1. Räumen Sie die Spülmaschine leer.
  2. Entfernen Sie die Körbe.
  3. Beide Spülarme abnehmen (Wie es geht, steht in der Gebrauchsanweisung.)
  4. Abflussieb herausnehmen.
  5. Alle Einzelteile ins Spülbecken legen und in verdünnter Essigessenz oder Zitronensäure einweichen. Das entfernt den Kalk.
  6. Anschließend die Teile in einer Seifenlauge reinigen.

Spülmaschine im Innenraum reinigen – vier effektive Möglichkeiten

Da Ihre Spülmaschine ständig mit Wasser in Kontakt ist, können Sie das Gerät mit typischen Säuren und Mitteln reinigen, mit denen Sie auch sonst im Haushalt Kalk lösen oder Ablagerungen beseitigen. Folgende Mittel sind geeignet:

Spülmaschine reinigen mit Essigessenz

  • Geben Sie in einen Putzeimer zwei Tassen mit Essigessenz.
  • Reinigen Sie mit dieser Mischung und einem Schwamm den Innenraum und die Dichtungsgummis der Spülmaschine.
  • Geben Sie danach zwei Tassen mit Essigessenz auf den Boden der Maschine und starten Sie einen Spülgang mit hoher Temperatur.

Spülmaschine reinigen mit Zitronensäure

  • Lösen Sie das Zitronensäure-Pulver nach Anweisung auf der Packung in Wasser auf.
  • Reinigen Sie mit der aufgelösten Zitronensäure den Innenraum und die Dichtungsgummis der Spülmaschine.
  • Geben Sie danach 7 bis 8 Löffel Zitronensäure auf den Boden der Maschine und starten Sie einen Spülgang mit hoher Temperatur.

Spülmaschine reinigen mit Gebissreiniger

Gebissreiniger gilt als bewährtes Mittel auch beim Reinigen einer Spülmaschine. So gehen Sie vor:
  • Setzen Sie den gereinigten Besteckkorb wieder ein.
  • Legen Sie zwei Tabs Gebissreiniger in den Korb.
  • Starten Sie einen Spülgang mit hoher Temperatur.
Selbstverständlich können Sie auch spezielle Spülmaschinen-Reiniger kaufen, mit denen Sie nach Anleitung einen Spülgang in hoher Temperatur durchführen.

So beugen Sie Verschmutzungen der Spülmaschine vor

  1. Vor dem Einräumen: Achten Sie darauf, dass sich auf dem Geschirr keine groben Speisereste mehr befinden.
  2. Reinigen Sie das Spülmaschinensieb mindestens einmal im Monat, besser sogar zweimal.
  3. Reinigen Sie die Gummidichtungen alle zwei Wochen mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel.

Geschirrspüler