Pumpe sauber halten

Spülmaschine: Pumpe reinigen - Reparaturen vorbeugen

Die Ablaufpumpe ist eines der wichtigsten Bauteile der Spülmaschine. Damit sie ihren Dienst möglichst lange störungsfrei verrichten kann, sollten Sie die Pumpe von Zeit zu Zeit gründlich reinigen. E-Kitchen zeigt Ihnen, wie es geht.

Datum:
Spülmaschine Pumpe reinigen

Bevor der Schaden da ist: Reinigen Sie Ihre Pumpe von Zeit zu Zeit gründlich.

Wenn das Wasser im Geschirrspüler schlecht abläuft, sollten Sie unter anderem die Ablaufpumpe Ihres Geschirrspülers kontrollieren. Befindet sich dort ein Fremdkörper? Denn nicht selten verstopfen grobe Essensreste oder kleine Fremdkörper den Pumpenablauf. Damit Ihnen das nicht passiert, lesen Sie, wie Sie den Geschirrspüler richtig einräumen.
Mit einer gründlichen Reinigung von Zeit zu Zeit können Sie die Ablaufpumpe zusätzlich wieder auf Trab bringen. Und dies nicht nur, wenn das Wasser schon in der Maschine steht. Wie so oft gilt auch hier die Devise: Vorsorgen ist besser als nachsorgen.

Spülmaschine Pumpe reinigen – wie es geht

  • Entfernen Sie die abnehmbaren Teile – Besteckkörbe, Siebe und Spülarme – im Innern des Geschirrspülers.
  • Nehmen Sie Essigessenz mit einem Anteil von 25 Prozent Säure sowie ein Päckchen Natron und kochen dies mit mindestens einem halben Liter Wasser auf. Rechnen Sie die benötigte Menge an Essigessenz entsprechend der Anleitung auf der Flasche aus.
  • Gießen Sie das Gemisch in die Öffnung unterhalb des Siebs. Achtung: Geben Sie die Essigessenz niemals unverdünnt in Ihre Spülmaschine.
  • Lassen Sie die Lösung nun fünf bis zehn Minuten einwirken.
  • Starten Sie abschließend einen Spülvorgang bei leerer Maschine.
Ihre Pumpe wird es Ihnen danken. Sollte Sie dennoch nicht funktionieren, könnte das Problem schwerwiegender sein. Wenden Sie sich in diesem Fall an einen Fachmann. Lesen Sie auch, woran es noch liegen könnte, wenn das Wasser nicht abgepumpt wird.

Spülmaschine Pumpe reinigen: Verstopfte Umwälzpumpe

In der Regel hat eine Spülmaschine zwei Pumpen: Nicht nur die Abwasserpumpe, auch die Umwälzpumpe kann verschmutzen. Häufig sind es Fremdkörper im Flügelradgehäuse, die die Pumpe blockieren.
  • Die meisten Spülmaschinen haben am Flügelradgehäuse eine Klappe. Öffnen Sie diese Klappe und nehmen das Sieb heraus.
  • Bei einigen Spülmaschinen finden sie nun kurze Röhrchen. Lösen Sie diese.
  • Reinigen Sie die Röhrchen gründlich.
Achtung: Sollten Sie die Spülmaschine laufen lassen, wenn das Flügelrad klemmt, kann der Motor durchbrennen.
Was Sie auch interessieren könnte: Der Geschirrspüler stinkt? Das hilft wirklich!

Geschirrspüler

Inge Pett

von

Kochen mit Freunden – und die Welt ist okay.