Besteck in der Spülmaschine

Geschirrspüler mit Besteckschublade: Platz sparen!

In der Besteckschublade wird das Besteck erst richtig sauber? Wie eine Besteckschublade für mehr Ordnung in Ihrer Küche sorgt, erfahren Sie hier.

Datum:
Geschirrspüler Besteckschublade

Eine Besteckschublade spart Platz und bringt Übersicht in die Spülmaschine.

Früher hatten die meisten Maschinen einen Besteckkorb, heute setzen viele moderne Maschinen auf platzsparende Besteckschubladen. Wenn Sie die Besteckschublade richtig nutzen, sparen Sie Zeit und Raum.

Geschirrspüler: Besteckschublade richtig einräumen

Die Aufteilung bei Besteckschubladen unterscheidet sich zwischen den Herstellern nur geringfügig. Allgemein gilt:
  • Sortieren Sie am besten nach Besteckart und Größe (Gabeln zu Gabeln, Löffel zu Löffeln), dann lässt sich die Schublade auch schneller ausräumen.
  • Platzieren Sie größere Besteckteile wie Küchenmesser und Schneebesen im Mittelteil.
  • Tipp: Einige Geräte (zum Beispiel von Miele) haben individuell höhenverstellbare Schubladen.
Mit der Zeit finden Sie Ihr eigenes System. Haben Sie erst einmal einen festen Platz für die einzelnen Besteckteile festgelegt, geht das Ein- und Ausräumen leicht von der Hand. Gut zu wissen: So manche Alltagsgegenstände können Sie auch in der Spülmaschine reinigen

Geschirrspüler: Besteckschublade oder Besteckkorb

Die Besteckschublade ist im oberen Teil der Spülmaschine verbaut und hat gegenüber dem Besteckkorb gleich mehrere Vorteile:
  1. Es gibt mehr Platz für Besteck – in die Schublade passt in der Regel ein Besteck für bis zu 14 Personen.
  2. Es gibt einen Extra-Bereich für Küchenmesser und anderes Zubehör.
  3. Das Besteck wird gründlich gereinigt, weil nichts übereinander liegt.
  4. Es herrscht Ordnung wie in jeder unterteilten Schublade.
  5. Sie haben mehr Platz für Teller und größere Küchenutensilien im unteren Teil der Spülmaschine.
Der Besteckkorb wiederum ist in der Handhabung bequem. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie keine scharfen Messer hineinstellen. Insbesondere bei Kindern besteht eine enorme Verletzungsgefahr.

Geschirrspüler: Besteckschublade nachrüsten

Einige Hersteller wie Neff oder Siemens bieten die Möglichkeit, Zubehör für die Spülmaschine nachzubestellen. So können Sie Ihren Geschirrspüler möglicherweise einfach mit einer Besteckschublade nachrüsten. In der Regel lässt sich die Besteckschublade ganz leicht selbst einbauen. Damit das Besteck immer sauber wird, sollten Sie auch die Besteckschublade ab und zu reinigen. Damit erhöhen Sie ihre Lebensdauer.
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Spülmaschine

Julia Pidoll

von

Julia Pidoll ist Weltenbummlerin und leidenschaftliche Genießerin. Auf eKitchen berichtet sie über Exotisches, Neues und auch Altbewährtes, rund um Genuss aus der Küche.