Geschirrspüler schonend behandeln

Lebensdauer Spülmaschine – wie Sie diese verlängern

Die Lebensdauer Ihrer Spülmaschine können Sie verlängern. Mit der richtigen Pflege schafft eine Spülmaschine 2.000 Spülgänge oder mehr. Worauf Sie besonders achten sollten, lesen Sie bei eKitchen.

Datum:
Lebensdauer Spülmaschine

Wenn Sie auf einige Dinge achten, verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Spülmaschine.

Die Spülmaschine ist aus unserem Alltag kaum wegzudenken. Sie erspart uns viele Stunden Handarbeit beim Spülen und Abtrocknen.
  • Je nachdem, wie viele Personen in einem Haushalt leben, läuft der Geschirrspüler drei- bis viermal in der Woche – das macht 150 bis 200 Spülgänge im Jahr.
  • Im Durchschnitt schafft ein Gerät etwa 2000 Spülgänge und hält damit etwa zwölf Jahre.
Dabei können Sie die Lebensdauer der Spülmaschine sogar noch verlängern. Richtig gewartete und gepflegte Markenmodelle werden bis zu 20 Jahre alt. Was für den Kauf einer hochwertigen Geschirrspülmaschine spricht: Es gibt meist auch noch Ersatzteile für ältere Geräte.

Wie Sie die Lebensdauer des Geschirrspülers verlängern können

1. Salz in der Spülmaschine nachfüllen

Salz ist das A und O. Nur so kann die Maschine das Kalk aus dem Wasser filtern und binden. Füllen Sie das Spülmaschinensalz daher regelmäßig nach. Wie das geht, lesen Sie hier: Spülmaschinensalz nachfüllen – dafür braucht man es, so geht’s

2. Lebensdauer der Spülmaschine verlängern durch passende Programmwahl

Wählen Sie jeweils das passende Programm, das dem Grad der Verschmutzung und der Menge des Geschirrs entspricht. Es ist nicht nötig, die Spülmaschine immer auf höchster Stufe laufen zu lassen. Wählen Sie stattdessen das Spülprogramm nach der Verschmutzung des Geschirrs aus. Spülen Sie nur Gläser, genügt ein kurzes Programm, bei stark verschmutzten Töpfen benötigen Sie einen intensiveren Spülgang.

3. Spülmaschine immer wieder gründlich saubermachen

Die Lebensdauer der Spülmaschine können Sie verlängern, indem Sie die einzelnen Teile der Spülmaschine alle paar Wochen gründlich säubern:

4. Lebensdauer der Spülmaschine verlängern: Verschmutzungen vorbeugen

  • Entfernen Sie vor dem Einräumen Essensreste von den Tellern.
  • Geben Sie Fettablagerungen keine Chance: Lassen Sie nach etwa jedem fünften Spülgang ein Programm mit einer hohen Temperatur durchlaufen. So lösen sich Ablagerungen leichter und Sie vermeiden eine Verstopfung.
Lesen Sie dazu auch folgende Artikel:

5. Spülmaschine vor Feuchtigkeit schützen

Lassen Sie nach dem Spülen die Klappe der Spülmaschine mindestens eine Stunde lang geöffnet, damit Hitze und Feuchtigkeit abziehen können. Das schont die Dichtungen und schützt die Bauteile.

6. Spülmaschine regelmäßig entkalken

Entkalken Sie die Maschine mindestens einmal im Jahr, bei besonders kalkhaltigem Wasser auch öfter. Vor allem, wenn sich Kalkablagerungen an den Rändern des Gehäuses oder am Klappenrahmen bilden, ist es wieder an der Zeit, den Geschirrspüler zu entkalken. Nehmen Sie dazu entweder Hausmittel wie Natron und Essig oder spezielle Entkalker aus dem Handel.

Spülmaschine

Inge Pett

von

Kochen mit Freunden – und die Welt ist okay.