Was bedeutet die Anzeige?

Bosch Geschirrspüler Fehler e15 – Was tun?

Wenn Geräte in der Küche Fehlermeldungen ausgeben, ist dies meist Grund für großen Ärger. Meldet Ihre Bosch Spülmaschine Fehler e15, liegt allerdings keine gravierende Störung vor. Wir verraten mögliche Ursachen und geben Tipps zur Beseitigung des Bosch Fehlers e15.

Datum:
Meldet ein Geschirrspüler von Bosch „e15“, dann befindet sich Wasser in der Bodenwanne. In der Regel hört die Maschine nicht mehr auf zu pumpen und sie spült nicht mehr. Die Fehlermeldung e15 bezeichnet einen eingebauten Selbstschutz neuer Geräte. Läuft Wasser in den Unterboden, schalten sich die Geräte zur Sicherheit von alleine ab. Mögliche Ursachen sind beispielsweise eine verstopfte Pumpe, lockere Schrauben im Innenraum der Spülmaschine oder Wasser von außen.

Bosch Geschirrspüler Fehler e15 beheben – so geht´s

Nehmen Sie als Erstes Ihren Bosch Geschirrspüler vom Stromnetz. Dazu ziehen Sie den Stecker. Ist nur etwas Wasser in die Bodenwanne getröpfelt, dann reicht es aus, ein paar Stunden zu warten, bis das ausgelaufene Wasser wieder getrocknet ist. Wer den Prozess beschleunigen möchte, schraubt bei freistehenden Geschirrspülern die linke Abdeckung ab. Einige Bodenwannen sind auch von vorne zugänglich. Bitte beachten Sie, dass dadurch etwaige Garantieansprüche möglicherweise erlöschen. Jetzt können Sie das Wasser entweder mit einem alten Handtuch oder Schwamm aufwischen oder mit einer Plastikspritze aufnehmen. Liegt kein schwerwiegender Fehler vor, dürfte Ihre Maschine jetzt wieder reibungslos laufen.

Was mache ich, wenn die Bosch Spülmaschine e15-Anzeige nicht verschwindet?

Nicht immer lässt sich der Fehler e 15 in Eigenregie beheben. Ist beispielsweise eine Leitung in Ihrer Bosch-Spülmaschine defekt, sollten Sie die Reparatur von Ihrem Kundendienst durchführen lassen.

Bosch Geschirrspüler Fehler e15 vorbeugen – so geht´s

  • Dosieren Sie das Geschirrspülmittel korrekt.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig Salz und Klarspüler.
  • Entfernen Sie grobe Kalkreste mit einem Essigreiniger.
  • Testen Sie, ob sich die Spülarme frei drehen können.
  • Reinigen Sie Ihre Maschine regelmäßig.
  • Entfernen Sie vor dem Einräumen die Speisereste von Ihrem Geschirr.
  • Räumen Sie Ihr Geschirr sorgfältig ein.
  • Reinigen Sie Ihre Spülmaschine regelmäßig im Leerlauf.
  • Entfernen Sie Rückstände im Auffangsieb und setzen Sie dieses sorgfältig wieder ein.
Das könnte Sie auch interessieren: