Wasserschaden vermeiden

Aquastop – Diese Funktion rettet Ihre Küche vor Schaden

AquaStop, Wasserstopp - was soll das denn heißen? Hinter dem Begriff versteckt sich spezielles System hinter Ihrem Geschirrspüler sorgt dafür, dass Wasser nur dann fließt, wenn Sie es benötigen. Haben Sie auch einen Aquastop? Erfahren Sie mehr!

Datum:
Aquastop, Wasserstop

Aquastop verhindert, dass Ihre Küche im Falle eines Defekts unter Wasser steht

Moderne Geschirrspüler kommen eigentlich nicht ohne aus: Sie haben einen Aquastop. Dabei handelt es sich um ein System, das eine unkontrollierte Wasserzufuhr verhindert. Es gibt unterschiedliche Aquastop-Systeme, die sich durchaus voneinander unterscheiden.

Gängige Bezeichnungen im Handel:

  • Aquastop
  • Aquastop-Schlauch
  • AquaSecure
  • Aqua-Stop-System
  • Totaler Aquastop.

Wie funktioniert Aquastop?

Die Technologie hinter dem Aquastop ist je nach Hersteller unterschiedlich. Grundsätzlich sind die Schläuche zur Wasserzufuhr in das Gerät doppelwandig, damit im Fall eines Risses nicht sofort Ihre Küche unter Wasser steht. Außerdem befindet sich im Inneren des Schlauchs ein Magnetventil, das bei Schäden am Schlauch sofort die Wasserzufuhr verhindert.
Sie erkennen den Aquastop Ihres Geschirrspülers daran, dass der Zulaufschlauch eine geriffelte Oberfläche hat – ein Hinweis auf Doppelwandigkeit. Auch das Sperrventil ist nicht zu übersehen: Ein markanter Kunststoffkasten, der wandseitig am Ende des Schlauchs angebracht ist, enthält das regulierende Ventil, das den Wasserstopp in der Spülmaschine zuverlässig steuert.

Wasserstop im Geschirrspüler

In modernen Spülmaschinen können mechanische oder elektronische Aquastop-Systeme verbaut sein. Das sind die Unterschiede:

Mechanischer Aquastop

  • Schlauchplatzsicherung: Drei mit Gummischeiben und Federn verbundene Kanäle stehen bei normalem Wasserdruck im Gleichgewicht. Verändert sich der Wasserdruck durch ein Leck im Schlauch wird der Wasserstop ausgelöst. Zusätzlich läuft bei einem doppelwandigen Schlauch Wasser im Fall eines Lecks bis zum Wasserstoppkasten, wodurch der Mechanismus zum Verschließen des Zulaufs ausgelöst wird. Nach Austausch des defekten Schlauchs, können Sie das System in der Regel über einen Druckknopf wieder zurücksetzen.
  • Wasserstop mit Zählwerk: Hier ist im Aquastop-Kasten ein kleines Zählwerk eingebaut, dass auf eine bestimmte Wassermenge eingestellt ist. Sobald diese Menge überschritten wird, geht das System von einem Leck aus und der Wasserzulauf wird gestoppt. Bei einem normalen Spülgang wird die Menge in der Regel nicht erreicht und das Zählwerk setzt sich auf Null zurück.
  • Chemisch-mechanischer Wasserstop: Dieses System bewährt sich bereits bei kleinsten Lecks. Zwischen den Schläuchen im doppelwandigen Schlauchsystem wird ein Mittel eingefüllt, dass sich beim Kontakt mit Wasser so stark ausdehnt, dass kein weiteres Wasser mehr durchkommt. Wird dieser Vorgang einmal ausgelöst, müssen Sie den Schlauch danach austauschen.

Elektronischer Aquastop

  • Waterproof-System: Ein Doppelmagnet am Wasserhahn regelt den Zufluss in den Geschirrspüler. Auch sogenannte Luftfallen oder Druckdosen am Wasserzulaufventil können verbaut sein und sperren den Zulauf im Wasseranschluss direkt im Aquastop-Gehäuse.
  • Elektronisches Überwachungssystem: Hier wird der Wasserzulauf über mehrere Sensoren im Gerät überprüft und im Schadenfall der Wasserstopp ausgelöst. Das geschieht beispielsweise durch einen Schwimmer, der in der Auffangwanne den Wasserstand prüft. Erreicht der Schwimmer eine bestimmte Höhe, schließt sich das Ventil durch einen elektrischen Impuls.

Aquastop nachrüsten beim Geschirrspüler

Grundsätzlich können Sie auch ältere Geräte noch mit einem Aquastop-Schlauch nachrüsten. Zumindest ein doppelwandiger Schlauch stellt bereits einen wirksamen Schutz gegen Wasserschäden dar. Dabei können Sie zwischen einem mechanischen- oder einem elektrischen Aquastop-System wählen.
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Spülmaschine

Julia Pidoll

von

Julia Pidoll ist Weltenbummlerin und leidenschaftliche Genießerin. Auf eKitchen berichtet sie über Exotisches, Neues und auch Altbewährtes, rund um Genuss aus der Küche.