Erhebliche Gesundheitsgefahr

Rückruf bei Lidl: Mehr Produkte voller gefährlicher Bakterien

Auf keinen Fall essen: Lidl ruft Tiefkühlgemüse zurück. Die Erreger in diesen Produkten sind Auslöser für schwerwiegende Krankheiten.

Datum:
Lidl Rückruf

Diese Produkte der Greenyard Frozen Belgium N.V. sollten Sie schnellstens entsorgen.

Lidl ruft Produkte der Greenyard Frozen Belgium N.V. zurück. Nachdem vor einiger Zeit bereits der Freshona Gemüsemix aus dem Verkauf genommen wurde, weitet der Discounter den Rückruf jetzt sogar aus. Auch eine ältere Variante des Produkts, erschienen als Green Grocer’s Gemüsemix zog das Unternehmen nun aus dem Verkehr. In diesem Fall spielt das Mindesthaltbarkeitsdatum keine Rolle – diese Produkte dürfen Sie auf keinen Fall mehr konsumieren. Der Grund für den Warenrückruf ist eine mögliche Kontamination mit Listeria monocytogenes. Das Bakterium kann zur sogenannten Listeriose, einer Reihe gefährlicher Erkrankungen führen. Bei bestimmten Personengruppen (betroffen sind schwangere Frauen, kleinere Kindern, ältere Menschen und Immungeschwächte) sind ernsthafte Krankheitsverläufe, auch mit tödlichem Ende, nicht auszuschließen. Typische Krankheitsbilder sind Probeleme im Magen-Darm-Bereich, Erbrechen, Fieber und Durchfall.

Freshona und Green Grocer’s: Produkte aus dem Verkauf genommen

Mit Bekanntwerden der möglichen Belastung hatte Lidl die betroffenen Produkte sofort aus dem Programm genommen. Kunden sollten die bereits gekauften Produkte entweder entsorgen oder bei einer Filiale des Discounters zurückgeben. Auch ohne Kassenbon erstattet Lidl den Betrag. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Tiefkühlprodukte seien nach eigenen Angaben nicht betroffen.

Galerie: Die aktuellen Küchenschnäppchen bei Lidl