Luftig-leichter Nachtisch

Quarksoufflé selber machen: Dessert aus der Heißluftfritteuse

Das Quarksoufflé ist für seine schwierige Zubereitung bekannt. Mit diesem Rezept garen Sie die luftigen Törtchen aber einfach in Ihrer Heißluftfritteuse. Und Sie werden feststellen: Der Genuss ist die Mühe allemal wert.

Datum:
Quarksoufflé

Sahnig, luftig und unheimlich lecker – wer könnte diesem süßen Quarkhäubchen widerstehen!?

Vielleicht dachten Sie bei der Überschrift spätestens bei „selber machen“ an ein Disaster in Ihrer Küche, denn unter Hobbyköchen ist die Launenhaftigkeit der kleinen Törtchen allgemein bekannt. Allerdings eilt ihnen ihr Ruf unfairerweise voraus, denn so schwer ist die Zubereitung des luftigen Desserts gar nicht! Mit diesem Rezept führen wir Sie Schritt für Schritt an den Leckerbissen heran. Zum Schluss kommen die Förmchen dann in die Heißluftfritteuse, und der Erfolg ist Ihnen sicher.

Zutaten für 1 Portion

2

Ei/er

75

Gramm

Zucker

250

Gramm

Magerquark

50

Gramm

Mehl

1/2

Päckchen

Vanillezucker

25

Gramm

Grieß

1

Prise/n

Salz

50

ml

Milch

25

Gramm

weiche Butter

Zubereitung

Trennen Sie zunächst die Eier. Rühren Sie dann Eigelb und Zucker schaumig und heben Sie den Magerquark unter. Geben Sie anschließend Mehl, Vanillezucker, Grieß und eine Prise Salz hinzu und verrühren Sie alles gut miteinander. Schlagen Sie das Eiweiß zu Eischnee auf und heben Sie es vorsichtig locker unter den Teig. Füllen Sie zum Schluss die Milch mit den Butterflocken in den Backeinsatz der Heißluftfritteuse, und geben Sie die Quarkmasse darüber. Heizen Sie das Gerät nun auf 180 Grad vor, und backen Sie das Quarksoufflé für 14 bis 16 Minuten.
Mit freundlicher Unterstützung von Philips

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.