Nie mehr langweilige Standardfrikadellen

Rezept: Rinderhacksteak mit Schinken aus dem Airfryer

Rinderhacksteaks schmecken nicht nur zwischen zwei Brötchenhälften als Burger gut. Verfeinert mit Kochschinken und Lauch ergibt sich eine schmackhafte Variante als Alternative zum altgedienten Fleischklops, genannt Frikadelle. eKitchen erklärt in diesem Rezept, wie Sie die Rinderhacksteaks mit Hilfe des Airfryers schnell und sicher zubereiten.

Datum:
Rezept: Rinderhacksteak mit Schinken aus dem Airfryer

Saftige Rinderhacksteaks aus dem Airfryer schmecken und gelingen mit dem Airfryer sicher.

Als Hacksteak bezeichnet man einen flachen Bratling aus Hackfleisch. Rindfleisch ist im Vergleich zu Schweinefleisch magerer. Für die Herstellung von Hackfleisch wird Muskelfleisch verwendet und heutzutage mit dem Fleischwolf zerkleinert. Der Fettanteil von Rinderhack darf maximal 20% betragen. eKitchen erklärt, wie Sie eine leckere Variante der Hacksteaks im Airfryer zubereiten.

Zutaten für das Rinderhacksteak mit Schinken

400

g

feines Rinderhack

50

g

gekochter Schinken

1

Stück

Lauchstange

3

EL

Semmelbrösel

frisch gemahlener Pfeffer

Muskatnuss

Zubereitung der Rinderhacksteaks mit Schinken im Airfryer

Den Airfryer auf 200 °C vorheizen. Etwa 5 cm des weißen Teils einer Lauchstange fein hacken. Den Schinken in feine Streifen schneiden. Das Rinderhack mit dem Lauch, dem Schinken, den Semmelbröseln, etwas Salz und Pfeffer sowie der Muskatnuss vermengen. Gut durchkneten, sodass eine gleichmäßige Masse entsteht.

Das Rinderhack in vier Portionen teilen und mit feuchten Händen zu glatten Hacksteaks formen.

Die Hacksteaks in den Korb geben und den Korb in den Airfryer schieben. Die Zeitschaltuhr auf 8 Minuten einstellen und die Hacksteaks braten, bis sie schön braun sind. Innen dürfen sie noch rosa sein.

Die Rinderhacksteaks mit Salzkartoffeln und Blumenkohl oder Brokkoli servieren.

Mit freundlicher Unterstützung von Philips

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.