Ein Traum aus 1001 Töpfen

Orientalisches Fondue: Fruchtig und feurig

Würzig, edel, intensiv: Das ist orientalisches Fondue. Mit unserer Rezeptidee können Sie den Geschmack des Morgenlands am eigenen Leib genießen.

Datum:
Orientalisches_Fondue

Andere Länder, andere Sitten: Fondue mal anders genießen.

Das orientalische Fondue lebt von starken Gewürzen und intensiven Aromen. Lamm statt Rind, Fladenbrot statt Baguette, Datteln statt Äpfel und Harissa statt Barbecue-Soße – mit diesen Zutaten sind Sie bereits auf dem richtigen Weg. Mit unseren Rezeptideen möchten wir Ihnen zeigen, welche Zutaten in der orientalischen Küche zueinander finden.

Vorbereitung: Die Aprikose wird zur Soße der Spitzenklasse

Früchte spielen in der orientalischen Küche eine wichtige Rolle. Bekannte Beispiele sind Aprikosen und Granatäpfel; letztere verarbeiten man beispielsweise gerne mit Couscous zu einem Granatapfel-Taboulé.
Die Aprikose dagegen hat ihren festen Platz am Fondue-Tisch. Und zwar als Soße, die Sie ganz einfach selbst zubereiten können:
  1. Dünsten Sie geschnittene Zwiebeln in einem Topf mit heißem Öl und geben Sie die Aprikosenstücke hinzu. Falls Sie Aprikosen aus der Dose verwenden, schütten Sie auch den Aprikosensaft dazu.
  2. Nach etwa fünf Minuten pürieren Sie das Ganze zu einer einheitlichen Masse.
  3. Abschließend müssen Sie die Soße nur noch würzen: Salz, Pfeffer und Petersilie passen hervorragend zum Zwiebel-Aprikosen-Püree.
In weniger als zehn Minuten Arbeitszeit haben Sie die perfekte Soße für das orientalische Fondue zubereitet. Die Blicke richten sich nun auf den Protagonisten der Topf-Szenerie: das Fleisch.

Lamm als Hauptdarsteller: So geben Sie dem Fonduefleisch noch mehr Aroma

Beim Fleisch für das orientalische Fondue gibt es keine Alternative zum Lamm. Da Lamm jedoch – wie bei allen Zubereitungsarten – stark von den Details lebt, sollten Sie das Fleisch gekonnt präparieren.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Bereiten Sie eine Marinade aus Zitronensaft, Minze, Olivenöl, gepresster Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer zu.
  2. Schneiden Sie das Lammfleisch in mundgerechte Stücke und geben sie in die Marinade.
  3. Stellen Sie die Marinade mit dem Fleisch für mehrere Stunden kalt.
Sobald die Marinade in das Fleisch eingezogen ist, können Sie den Fonduetopf erhitzen und wenige Minuten später die im Fondue gegarten Lammstücke mit der warmen Aprikosensoße genießen. Vorher sollten Sie jedoch passende Beilagen bereitstellen. Auch dabei sind wir Ihnen gerne behilflich.

Überzeugende Nebendarsteller

Fondue_Beilagen

Schmackhafte Grüße aus dem Orient: Hummus erfreut sich auch hierzulande immer größerer Beliebtheit.

Die folgenden Dips und Beilagen runden die orientalische Atmosphäre wunderbar ab:
  • Mild und charakterstark: Die arabische Joghurtsoße mit Joghurt, Zitrone, Knoblauch, Gurke, Minze, Sesam, Salz und Pfeffer kennen Sie vermutlich schon aus dem arabischen Imbiss. Auch zum Fondue passt sie ausgezeichnet.
  • Feurig und intensiv: Harissa wird aus Chili, Kümmel, Knoblauch, Salz, Koriander und Olivenöl zubereitet und stellt sowohl farblich als auch geschmacklich den perfekten Ausgleich zur Joghurtsoße dar.
  • Arabisches Fladenbrot ist das Brot der Wahl beim orientalischen Fondue.
  • Hummus: Die Mischung aus pürierten Kichererbsen, Sesam-Mus, Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Knoblauch ist in Deutschland schon lange kein Geheimtipp mehr.
Weitere tolle Fondue-Dips stellen wir Ihnen hier vor. Wir wünschen Ihnen unvergessliche Genussmomente beim orientalischen Fondue-Abend.

Fondue-Set

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.