Sorgen für den Geschmackskick

Fondue-Saucen: Leckere Rezeptideen

Ohne Soß’ nix los – das gilt für viele Hauptmahlzeiten. Auch Fondue-Saucen runden das klassische Gericht für gesellige Runden geschmacklich ab.

Datum:
Chili-Sauce

Verleiht dem Fondue die richtige Würze: feurige Chili-Sauce.

Auswählen, eintauchen, zurücklehnen, genießen: Fondue ist ein leckeres und entspanntes Essen in geselliger Runde. Fleisch bildet meist die Grundlage, aber erst die Kombination mit passenden Beilagen und leckeren Dips sorgt für kulinarische Höhepunkte. eKitchen präsentiert Ihnen raffinierte Rezepte für Fondue-Saucen, die Ihnen viel Vergnügen bereiten werden.

Wer es gerne scharf mag, verpasst dem Fondue mit einer selbstgemachten Chili-Sauce die richtige Würze. Das feurige Gewürz passt hervorragend zu Fleisch, peppt aber auch Brot gehörig auf. Die Zubereitung ist denkbar einfach, die benötigten Zutaten sind:

Zutaten für 4 Portionen

2

Esslöffel

Olivenöl

1

große Zwiebel/n

2

Knoblauchzehe/n (geruchsärmere Alternative: frisch gehackter Bärlauch)

400

Gramm

gehackte Tomaten

2

frische Chili-Schoten (in scharfem Rot oder milderem Grün)

2

Esslöffel

Balsamico-Essig

1

Bund/e

Koriander (alternativ auch glatte Petersilie)

Zubereitung

Würfeln Sie die Zwiebel. Die Knoblauchzehen kommen in eine Handpresse – alternativ verwenden Sie gehackten Bärlauch. Der schmeckt ähnlich wie die beliebte Knolle, verbreitet nach dem Essen aber keinen lästigen Geruch. Vermischt geben Sie alles mit heißem Olivenöl in eine Pfanne und dünsten die Zutaten, bis sie leicht glasig werden. Aufgepasst: Zu lange gebrutzelt, verlieren die Zutaten an Aroma. Anschließend zerkleinern Sie die Chili-Schoten. Wer es etwas milder mag, lässt die Kerne weg, die machen die meiste Schärfe aus. Nun vermengen Sie die Chilis mit den Tomaten und dem Balsamico-Essig und geben alles in die Pfanne. Dort rühren Sie die Zutaten kräftig durch und lassen sie für gut zehn Minuten auf mittlerer Hitze köcheln. Sobald die Sauce eindickt, mischen Sie das gehackte Koriandergrün unter. Wer kein Fan vom leicht seifigen Geschmack des Korianders ist, ersetzt ihn durch frische, glatte Petersilie. Fertig! Für den optimalen Geschmack lassen Sie die Sauce noch ein paar Stunden ziehen.
Tomaten-Avocado-Sauce

Frisch und lecker: Tomaten-Avocado-Sauce.

Leicht und frisch: Tomaten-Avocado-Sauce

Tomaten bringen Frische ins Spiel, Zwiebeln Würze und Avocado sorgt für ein cremiges Mundgefühl – warum nicht aus diesen drei Zutaten einen Dip fabrizieren? Die einfach herzustellende Fondue-Sauce passt zu Brot, Fleisch und Gemüse-Sticks.

Zutaten für 1 Liter

1

kg

Tomaten

250

Gramm

weiße Zwiebeln

1

Apfel/Äpfel

1

Chili-Schote/n (je nach Geschmack rot oder grün)

1

Teelöffel

Koriandersaat

1

Teelöffel

Senfsaat

100

Gramm

Zucker

80

ml

Apfelessig

1

Prise

Salz

150

ml

Orangensaft

1

Avocado/s

Zubereitung

Zunächst schneiden Sie den grünen Stielansatz kegelförmig aus den Tomaten heraus und ritzen diese dann kreuzförmig an. Geben Sie die Tomaten kurz in kochendes Wasser. Schrecken Sie sie danach kalt ab. Dabei löst sich die Haut, die Sie nun leicht abpellen können. In grobe Stücke zerkleinert, braten Sie die Tomaten in einem Topf kurz an. Hacken Sie die Zwiebeln, entkernen den Apfel und schneiden ihn in kleine Würfel. Je nach Geschmack können Sie zwischen einer milderen grünen oder einer feurigen roten Chili-Schote wählen, die Sie mit oder ohne Kerne (dadurch weniger scharf) zerkleinern. Nun zerstoßen Sie die Senf- und Koriandersaat, am besten mit einem Mörser. Geben Sie die Zutaten mit Zucker, Apfelessig, Salz und Orangensaft zu den Tomaten und mischen Sie alles gut durch. Bei mittlerer Hitze muss die Sauce nun noch eindicken. Dafür lassen Sie sie rund 75 Minuten köcheln. Rühren Sie ab und zu um, gegen Ende der Garzeit öfter, damit die Sauce nicht anbrennt. Im letzten Schritt halbieren Sie die Avocado der Länge nach, entkernen sie und lösen das Fruchtfleisch aus der Schale. In kleine Stücke geschnitten, vermengen Sie es mit der heißen Sauce. Nach dem Abkühlen servieren Sie die Tomaten-Avocado-Sauce zum Fondue.
Curry Sauce

Passt besonders gut zum Fondue: Curry-Sauce.

Fondue mit würziger Curry-Sauce

Eine Curry-Sauce bereichert Ihr Fleisch-Fondue auf würzige Art und Weise. Besonders gut schmeckt sie in Kombination mit Geflügel. Auch Brot verleiht dieses Rezept das gewisse Etwas. Die Zubereitung gelingt im Handumdrehen.

Zutaten für 4 Portionen

100

Gramm

Frischkäse

100

Gramm

fettarmer Naturjoghurt

1

Frühlingszwiebel/n

1

Prise

roter Pfeffer (für eine schönere Farbe und mehr Schärfe)

1/4

Salatgurke

1/2

rote Paprika/s

2

Esslöffel

gehackter Koriander

1

Teelöffel

Curry-Pulver

Zubereitung

Vermengen Sie den Frischkäse und den Naturjoghurt. Zerkleinern Sie die Zwiebeln anschließend in Würfel und rühren Sie sie unter. Nun schneiden Sie die Gurken und die Paprika in kleine Stückchen. Geben Sie den gehackten Koriander und das Curry-Pulver hinzu und vermischen alle Zutaten miteinander. Wenn Sie der Curry-Sauce noch eine schöne Farbe verleihen möchten, rühren Sie einfach eine Prise roten Pfeffer unter. Das verleiht der Sauce auch noch mehr Schärfe. Das Ganze muss nun noch ein paar Stunden ziehen, bevor Sie Ihr Fondue mit der leckeren Curry-Sauce abrunden.

Fondue-Sets

Sonderangebote

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.