Der Klassiker wiederentdeckt

Edles Fleischfondue zum Genießen - Ein Fest zum Fest

Beim Tablecooking geht es um das Miteinander: Das Fleischfondue wird zubereitet, die Portionen sind eher klein, sodass viel Zeit zum Reden bleibt. Was liegt da näher, als es zu den Feiertagen anzubieten? eKitchen stellt Ihnen die leckersten Varianten vor.

Datum:
Fleischfondue und Beilagen

Damit bei Ihrem nächsten Fleischfondue-Abend nichts schief geht, hat eKitchen für Sie einige Tipps bereitgestellt. So wird aus dem Mahl ein echtes Festmahl.

Da das Fleischfondue kein Alltagsessen ist, darf es bei den Zutaten schon etwas Besonderes sein: Gut abgehangenes Rinder- und Schweinefilet oder Entrecôte sowie Hühnerbrust garantieren ein Festessen. Hackbällchen, Pute oder Leber dürfen natürlich auch in den Fonduetopf.

Hardware

Elektrogeräte lassen sich bei entsprechender Wattzahl (ab 800 Watt) besser justieren und höher erhitzen als manche zum Teil stark riechenden Spiritusbrenner im Rechaud. Allerdings entfällt dann die „heimelige“ Flamme auf dem Esstisch. Elektrische Fonduetöpfe mit 500 Watt, acht Gabeln und zwei verschiedenen Töpfen aus Metall und Keramik sind zwar bereits ab 30 Euro erhältlich. Für denselben Preis bekommen Sie aber auch ein Edelstahlgerät mit kräftigen 1400 Watt, das selbst größere Mengen schnell gar brutzelt.

Was Sie sonst noch brauchen

Spezielles Frittierfett oder ein anderes, auf mindestens 180°C erhitzbares Fett wie Sonnenblumen- oder Erdnussöl muss es schon sein. Margarine oder Butter eignen sich wegen der hohen Temperaturen und der langen Erhitzungsdauer nicht.
Als Beilagen genügen manch einem Dips und Baguette. Gekochte, feste Kartoffeln (wie Linda) und ein gemischter Blattsalat mit einer Vinaigrette ergänzen die knusprige Fleischladung aus dem Topf aber positiv.
Überhaupt ist alles erlaubt, was schmeckt, nur der Platz auf dem Tisch setzt der Fantasie Grenzen. Klassisch zum zarten Filet schmeckt eine gute Kräuterbutter (250 g) mit zwei sehr fein gehackten Schalotten, einer Knoblauchzehe, etwas Pfeffer/Salz, dem Saft einer halben Zitrone, etwas Petersilie und zum Beispiel Oregano oder Thymian. Als süßer Dip passt eine mit etwas Sahne, Pfeffer und Salz verfeinerte Preiselbeersauce (aus dem Glas) sehr gut. Wird Huhn frittiert, schmeckt ein Dip mit Curry als Basis.
Ein kräftiger Rotwein oder ein herbes Bier eignen sich gleichermaßen als Begleiter zu dem Festessen.

Vorsicht

Heißes Fett, das außen am Topf herunterläuft, kann bei der offenen Flamme des Rechaudbrenners schnell zu einem bösen Feuerzauber werden. Deshalb ist hier Vorsicht geboten! Der Deckel des Topfes sollte immer griffbereit liegen. Damit lassen sich Flammen im Topf schnell ersticken.

Tipps

Nehmen Sie das Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank, damit es nicht zu kalt ist und beim Eintauchen die Öltemperatur nicht zu stark absenkt. Denn dann wird das Fleisch nur grau, der Garvorgang dauert zu lange und es wird hart. Die Fleischstücke sollten Sie vor dem Anrichten einzeln trockentupfen und keinesfalls salzen oder sonstwie würzen. Pfeffer würde in dem sehr heißen Fett mit der Zeit nur verbrennen. Auch wenn der Hunger groß ist: Nicht alle Gabeln mit jeweils zwei oder drei Fleischstücken in das Fett geben. Das Fett kühlt dann zu stark ab.
Wenn Sie festes Pflanzenfett aus der Kühltruhe verwenden, denken Sie daran, dass es nach dem Erkalten auch wieder fest wird und sich dann nur mühsam aus dem Topf kratzen lässt. Schneller laufen die Aufräumarbeiten, wenn Sie das lauwarme, aber noch flüssige Fett zum Beispiel in ein leeres Tetrapack umfüllen.
Damit Sie auch beim Einkauf keine böse Überraschung erleben, hier eine grobe Rechnung, mit welchen Ausgaben Sie bei 8 Personen rechnen können:
  • 1,5 l Öl: 2,50 Euro
  • 2 kg gemischtes Filet: 10+35 = 45 Euro
  • 1,5 kg Kartoffeln: 2 Euro
  • Gemischter Salat: 8 Euro
  • Butter und Dips: 6 Euro
  • 2 Baguettes: 4 Euro
  • Ev. 1 l Spiritus: 2,50 Euro
  • Rund 70 Euro+ Getränke

Fondue-Sets

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.