Eiskalt den Sommer genießen

Sommergetränke – frisch in die Saison mit Hugo und Mocktails

Lust auf Erfrischung? Dann kommen diese Ideen für Sommergetränke gerade recht. Lesen Sie hier, was Barkeeper und Eventexperten in dieser Saison servieren.

Datum:
Sommergetränke

Mit den richtigen Zutaten zum leckeren, eiskalten Durstlöscher für den Sommer.

Sobald die Temperaturen konstant zweistellig bleiben, hält es niemanden mehr im Haus: Der Sommer ist endlich da und damit die Gelegenheit, bei einer Garten- oder Grillparty perfekte Sommergetränke zu servieren. In jeder Saison gibt es neue Trends und zeitlose Klassiker, die für Erfrischung sorgen und gleichzeitig richtig Spaß am Gaumen machen.
Sommergetränke - ob nun vom Profi gemixt oder daheim zubereitet – schaffen stets eine Verbindung zwischen dem erfrischenden Element und einer geschmacklichen Herausforderung.
Im Grunde gibt es für jeden Getränketrend auch eine Sommervariante. Statt der schweren, cremig-süßen Zutaten des Winters stehen hier leichte, prickelnde Produkte, frische Früchte und Kräuter im Vordergrund. Der Wasseranteil ist relativ hoch, vor allem, wenn Alkohol im Spiel ist. Denn bei Hitze steigt der schnell zu Kopf.

Sommergetränke: Wasser kann auch anders

Mineralwasser ist Ihnen zu langweilig? Dann sollten Sie sich einmal in der Natur nach Alternativen umschauen. Mit frischen Zutaten verpassen Sie Ihrem einfachen Wässerchen einen Extrakick. Denn nichts ist erfrischender (und besser für den Sommer geeignet) als ein großes, kühles Glas Wasser. Schon länger ist es Trend, Mineral- oder Leitungswasser im Krug mit frischen Früchten und Kräutern zu versehen. Das gibt fast kalorienfreien Geschmack und eröffnet viele Kombinationsmöglichkeiten. Die beliebtesten Zutaten, die Sie einfach ins Wasser geben, und ihre Wirkung:
  • Minze sorgt für einen lang anhaltenden Frischeeffekt
  • Zitronen und Limetten liefern erfrischende Säure
  • Himbeeren, Erdbeeren etc. kommen gefroren ins Wasser und ersetzen die Eiswürfel
  • Ingwer ist eine scharfe Alternative, die Sie im Sommer sparsam verwenden
  • Gurken geben den ultimativen Frischekick

Sommergetränke für besondere Anlässe

Cocktails gehören zur Sommerparty einfach dazu. Auch wenn die Alkoholvariante für ambitionierte Barkeeper immer noch das Nonplusultra ist, sind Mocktails, also die alkoholfreien Cocktails, auf dem Vormarsch. Sie erfrischen, bieten ebenso vielseitige Geschmackserlebnisse und bewahren dennoch einen klaren Kopf. Mocktails arbeiten dabei mit denselben Geschmäckern wie die hochprozentigen Vorbilder. Neben bekannten Mocktails wie Ipanema und Ipamatcha verzaubert zum Beispiel eine Virgin Colada mit Ananassaft, Sahne, ein wenig Limette und Cream of Coconut ebenso wie die intensive Schwester. Und sie sieht auch genauso aus.
Darf es doch ein wenig zur Sache gehen, kommen Sie um den Hugo oder Aperol Sprizz weiterhin nicht herum. Denn diese beiden Mischungen sind die Sommergetränke schlechthin. Echte Trendsetter lieben jetzt aber andere Varianten der Grundidee aus alkoholischer Zutat, prickelndem Filler und frischen Früchten:
  • Lillet Wild Berry - 10 cl Russian Berry, 5 cl Lillet, frische Erdbeeren und Eiswürfel
  • Gin Basil Smash - 6 cl Gin, 2 cl Zitronensaft, Basilikum, Zuckersirup, Crushed Ice
  • Moscow Mule - 4 cl Wodka, 10 cl Ginger Beer, Gurke, Eiswürfel

So haben Sie Eiskaffee noch nie erlebt!

Die Kaffeekultur ist momentan in Bewegung wie selten zuvor und macht auch vor dem Sommerhit Eiskaffee nicht halt. Der nennt sich jetzt Cold Brew und kommt ganz pur nur mit Eiswürfeln daher. Der Kaffee wird langsam mit Wasser bei Zimmertemperatur extrahiert. Das Ganze kann bis zu zwölf Stunden dauern. Dann werden Sie allerdings mit einem besonders geschmacksintensiven Kaffee belohnt, der erfrischt, weckt und ohne Sahne, Milch oder Vanilleeis auskommt. Wenn Sie diesen Cold Brew zum Beispiel in einem außergewöhnlichen Smoothie verwenden, können Sie sich auf einen ganz neuen Geschmack freuen.
Sommergetränke zeigen sich also in vielen Varianten, denen jedoch eines gemeinsam ist: Der Genuss und die Erfrischung gehen Hand in Hand. Am besten besorgen Sie sich verschiedene Zutaten und machen sich ans Experimentieren, denn so viele Möglichkeiten der Zubereitung haben Sie nur selten.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.